Naturkapital Der Wert der Biene

Bernd Hansjürgens leitet ein Projekt, das Wälder, Parks und Tiere nach ihren Leistungen beurteilt. So will er zeigen, dass Umweltzerstörung auch ökonomisch Unsinn ist.

Interview von Jan Heidtmann

SZ: Herr Hansjürgens, Sie sind gerade dabei, die Natur in Deutschland mit Preisschildern zu versehen. Wissen Sie schon, was eine Biene kostet?

Bernd Hansjürgens: Die Natur zu bewerten, heißt für uns in erster Linie, ihre Leistungen zu bewerten. Es geht weniger um Preisschilder als darum, was das Ökosystem für den Menschen leistet. Das versuchen wir zu ermitteln. Bei der Biene ist das noch vergleichsweise einfach: Sie bestäubt Pflanzen. Man geht davon aus, dass diese Tätigkeit weltweit einem Betrag von 153 ...