Nato-Beitritt von Schweden und Finnland:Warum Erdoğan so knallhart blockiert

Lesezeit: 4 min

Recep Tayyip Erdoğan, Präsident der Türkei, stellt harte Forderungen für einen Nato-Beitritt von Schweden und Finnland. (Foto: Turkish Presidency/AP/dpa)

Die Türkei verhindert im Moment den Nato-Beitritt Schwedens und Finnlands. Nach einem Treffen der drei Länder bekräftigt Ankara Forderungen - doch in eine Frage kommt offenbar Bewegung.

Von Tomas Avenarius, Istanbul

Einen doppeldeutigen Willkommensgruß für die Gäste aus Schweden und Finnland hatte der türkische Außenminister Mevlüt Çavuşoğlu schon vom fernen Palästina aus geschickt. "Sie sagen, wir können konkrete Schritte unternehmen", so der Minister. "Wir aber fordern eine schriftliche Vereinbarung."

Zur SZ-Startseite

SZ PlusZurückgetretener UN-Diplomat Bondarjew
:"Putin kann sich nehmen, was er will"

Der russische Diplomat Boris Bondarjew hat sich in Gefahr gebracht, als er aus Protest gegen den Ukraine-Krieg die russische UN-Vertretung in Genf verlassen hat. Hier spricht er über seine Motive und den hohen Preis, den er zu zahlen hat.

Von Sylvain Besson, Georges Cabrera und Philippe Reichen

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: