bedeckt München 17°

Nato:Bush spricht mit Ukraine über Beitritt

Vor dem Nato-Gipfel ist US-Präsident Bush in der Ukraine eingetroffen. Er will sich dort für einen Nato-Beitritt des Staates stark machen und eine engere Zusammenarbeit zwischen Washington und Kiew vereinbaren.

Einen Tag vor dem Nato-Gipfel in Bukarest verhandelt US-Präsident George W. Bush heute mit der ukrainischen Führung in Kiew über eine mögliche Mitgliedschaft des Landes in dem Militärbündnis. Er will der Regierung Unterstützung bei ihrem Streben nach einem Beitritt zu der Allianz zusichern, wie US-Botschafter William Taylor mitteilte.

Die frühere Sowjetrepublik hofft auf eine Aufnahme in einen Fahrplan für den späteren Nato-Beitritt. Es gibt jedoch noch erhebliche Widerstände innerhalb des Bündnisses. Diplomaten zufolge sind elf Staaten, darunter Deutschland und Frankreich, dagegen.

Auf dem Gipfel vom 2. bis 4. April in der rumänischen Hauptstadt will die Nato über den Antrag entscheiden. Die ukrainische Gesellschaft ist in dieser Frage gespalten: Prowestliche Kräfte sind dafür, die prorussische Seite jedoch vehement dagegen.

Bush will am heutigen Dienstag bei seinem ersten Besuch in der Ukraine unter anderem mit Präsident Viktor Juschtschenko und Regierungschefin Julia Timoschenko zusammentreffen. Beide Seiten wollen eine engere Zusammenarbeit ihrer Länder vereinbaren. Auch Gespräche mit der Opposition sind geplant.

Mehr als 5000 Sicherheitskräfte sind in Kiew laut Berichten örtlicher Medien während des Besuchs im Einsatz. Nato-Gegner haben Proteste auf den Straßen der Millionenstadt angekündigt. Am Mittwoch reist Bush weiter nach Bukarest.