Gute Miene zum schlechten Ergebnis: ÖVP-Chef und Spitzenkandidat Wilhelm Molterer ist der Verlierer des Wahlabends. Seine Partei verlor mit fast zehn Prozentpunkten dramatisch und erreicht damit nicht das Wahlziel, stärkste Kraft in Österreichs Nationalrat zu werden. Schlimmer noch: die beiden rechtsradikalen Parteien kommen zusammen auf mehr Wähler als die ÖVP.

Foto: Reuters

28. September 2008, 19:282008-09-28 19:28:00 ©