Nancy Faeser:Geht die Innenministerin zurück nach Hessen?

Lesezeit: 4 min

Nancy Faeser: Innenministerin Nancy Faeser beim ersten Spiel der deutschen Nationalmannschaft bei der Fußball-WM in Katar - mit "OneLove"-Binde.

Innenministerin Nancy Faeser beim ersten Spiel der deutschen Nationalmannschaft bei der Fußball-WM in Katar - mit "OneLove"-Binde.

(Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images)

Die Hinweise verdichten sich, dass die SPD-Politikerin bei der Landtagswahl als Spitzenkandidatin antritt. Es gibt schon Spekulationen über ihre Nachfolge in der Bundesregierung.

Von Markus Balser, Gianna Niewel und Robert Roßmann, Berlin/Frankfurt

Es war eine Botschaft, die an Klarheit nicht zu überbieten ist. "Ich komme, um die deutsche Mannschaft zu unterstützen, aber ich komme auch, um die Menschenrechte weiter zu thematisieren", hat Nancy Faeser gerade in Katar gesagt. Das Verbot der "One Love"-Binden sei ein großer Fehler, das Vorgehen der Fifa nicht in Ordnung. Die Innenministerin ist auch Sportministerin - und deshalb zum ersten Spiel der deutschen Mannschaft bei der Fußball-WM geflogen. Auf der Tribüne saß sie direkt neben dem Fifa-Präsidenten - mit einer "One Love"-Binde am Oberarm. "Gar nicht so schlimm, oder?" habe sie Gianni Infantino gefragt, erzählt die Ministerin am Donnerstag. Millionen Fernsehzuschauer haben ihre eindeutige Botschaft im Stadion gesehen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
SZ-Magazin
Liebe und Partnerschaft
Und was, wenn nur einer ein Kind will?
Menopause
Große Krise oder große Freiheit?
SZ-Magazin
Frauen
»Ich finde die Klischees über Feministinnen zum Kotzen«
Woman Soaking Feet in Basin; Fußgesundheit
Gesundheit
"Ein Fuß muss täglich bis zu 1000 Tonnen tragen"
Nachruf auf Dietrich Mateschitz
Voller Energie
Zur SZ-Startseite