bedeckt München 17°

Nahost:Rakete aus Gazastreifen tötet Israelin

Eine Israelin ist durch eine Rakete, die aus dem Gazastreifen abgefeuert wurde, getötet worden.

Unmittelbar nach den israelischen Luftangriffen auf den Gazastreifen feuerten militante Palästinenser nach israelischen Polizeiangaben mindestens 24 selbst gebaute Raketen auf israelische Grenzgemeinden ab.

Nach Angaben der Rettungskräfte schlug ein Geschoss in einem Haus in Netivot im Süden Israels ein. Dabei starb eine Israelin, vier Hausbewohner wurden verletzt.

Israel hatte in den vergangenen Tagen mit militärischen Aktionen gedroht, sollten die Raketenangriffe militanter Palästinenser auf Südisrael nicht aufhören.

Ein Militärsprecher, Major Avital Leibovitsch, deutete als nächste Angriffe auf die Hamas-Führung an. "Jedes Hamas-Ziel ist ein Ziel", sagte er.

Verteidigungsminister Ehud Barak sagte, die Aktion werde "so lange wie nötig" dauern. Er wisse, dass die israelische Bevölkerung im Süden eine schwierige Zeit vor sich habe.