Andrea Nahles Abtritt einer Aufmüpfigen

Andrea Nahles wuchs in einer katholisch geprägten CDU-Hochburg auf - und wurde viele Jahre später SPD-Chefin. Angst vor Autoritäten war ihr fremd. Bilder einer Karriere.

Sie war die erste Frau an der Spitze der SPD: Im April 2018 übernahm Andrea Nahles den Parteivorsitz. Es war der vorläufige Höhepunkt einer steilen und durchaus auch ungewöhnlichen Politikkarriere: Nahles wuchs in der Eifel auf, einer Hochburg der CDU. Doch die 48-Jährige war schon früh aufmüpfig.

Bild: Daniel Roland/afp 2. Juni 2019, 12:292019-06-02 12:29:34 © SZ.de/jps/cag