bedeckt München 26°

SZ Espresso:Nachrichten am Morgen - Die Übersicht für Eilige

John Bolton

John Bolton, Nationaler Sicherheitsberater der USA.

(Foto: dpa)

Was wichtig ist und wird.

Was wichtig ist

Bolton warnt vor Gewalt gegen venezolanische Opposition. Jede Einschüchterung gegen US-Diplomaten, Venezuelas selbsternannten Interimspräsidenten Juan Guaidó oder das von der Opposition dominierte Parlament würde eine "erhebliche Reaktion" nach sich ziehen, teilt der Sicherheitsberater von US-Präsident Trump mit. In Venezuela buhlen derweil Präsident Maduro und Guaidó um die Unterstützung des Militärs. Zum Text

Nicola Beer ist Spitzenkandidatin der FDP bei der Europawahl. Auf dem Europa-Parteitag der Liberalen erhält sie knapp 86 Prozent der Stimmen. Ihre Konkurrentin Nadja Hirsch, die ihr zuvor Vorwürfe wegen angeblich zu großer Sympathien für den ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orbán machte, wird mit 20,8 Prozent abgestraft. Von Daniel Brössler

Marode Stromleitungen lösten Waldbrände in Kalifornien aus. Offenbar war kurz vor Ausbruch der verheerenden Feuer im November eine Halterung in einer Oberleitung gebrochen und hatte einen Kurzschluss verursacht. Die verantwortliche Firma PG&E steht bereits unter verschärfter Beobachtung wegen mehrerer Brände im Jahr 2017. Malte Conradi berichtet

Dänemark ist Handball-Weltmeister. Nach drei verlorenen WM-Finals gewinnen die Dänen im eigenen Land mit 31:22 deutlich gegen Norwegen. Damit sichern sie sich ihren ersten WM-Titel überhaupt. Mit dem zehnten Sieg im zehnten Spiel der Weltmeisterschaft sichert sich Dänemark gleichzeitig ein Ticket für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio. Zum Artikel

Was wichtig wird

Regierung stellt Pläne für bessere Pflege-Ausbildung vor. Die Bundesregierung plant zusätzliche Impulse für die Ausbildung dringend benötigter Fachkräfte. Konkrete Maßnahmen dafür wollen Familienministerin Giffey (SPD), Gesundheitsminister Spahn (CDU) und Arbeitsminister Heil (SPD) in Berlin vorstellen.

Steinmeier besucht Äthiopien. Der Bundespräsident plant Gespräche mit Präsidentin Sahle-Work Zewde und Ministerpräsident Abiy Ahmed sowie Vertretern der Zivilgesellschaft und der Wirtschaft. Zudem will er die Felsenkirchen von Lalibela besichtigen, die Teil des Unesco-Weltkulturerbes sind. Mehr Informationen zu Frank-Walter Steinmeier

Frühstücksflocke

Achtung, Versteckte Kamera! Als bekannter Schauspieler auf die Straße zu gehen, war schon immer anstrengend, aber jetzt, wo jeder Fan sein Smartphone dabei hat, wird es zum Spießrutenlauf. Die Leute fragen nicht vor dem Fotografieren, sondern knipsen heimlich drauflos. US-Schauspieler Cole Sprouse wehrt sich: Er fotografiert zurück und postet die Bilder mit lustigen Kommentaren auf seiner Instagram-Seite. Von Marc Baumann