SZ Espresso Nachrichten am Morgen - die Übersicht für Eilige

Nancy Pelosi ist jetzt Donald Trumps wichtigste Gegenspielerin.

(Foto: AFP)

Was wichtig ist und wird: Demokraten übernehmen Repräsentantenhaus, Seehofer in Seeon, Migranten in Sahara ausgesetzt

Von Philipp Saul

Was wichtig ist

Demokraten übernehmen Führung im Repräsentantenhaus. Sie wählen Nancy Pelosi zur Sprecherin. Damit ist sie de facto die Alleinherrscherin in der Parlamentskammer, schreibt Hubert Wetzel. Die Parlamentsarbeit steht im Zeichen der Präsidentschaftswahlen 2020. Die Demokraten müssen entscheiden, ob sie als Ermittler und Barriere gegen Trump auftreten oder als lösungsorientierte Volksvertreter, analysiert Johannes Kuhn.

Leise Töne von Seehofer. Es sei falsch gewesen, in der Regierung als Opposition zu agieren, sagt der Noch-Parteivorsitzende am Rande der CSU-Klausurtagung im Kloster Seeon. Auch wenn man bei der Inneren Sicherheit und der Ausländerpolitik andere Vorstellungen habe, müsse man keinen "Großkonflikt auslösen". Oliver Das Gupta berichtet aus Seeon.

Algerische Regierung soll 120 Migranten in der Sahara ausgesetzt haben. 20 Menschen harren in der Wüste unter freiem Himmel an der Grenze zum Niger aus, berichtet das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR. Das Schicksal der restlichen 100 sei ungewiss. Zur Nachricht

"Pabuk" wütet in Thailand. Der womöglich stärkste Tropensturm seit Jahrzehnten zieht über den Süden des Landes. Er bringt heftige Regenfälle, starken Wind und auf See bis zu fünf Meter hohe Wellen. Größere Schäden oder Todesfälle wurden den Behörden bislang nicht gemeldet. Die bei Touristen beliebten Urlaubsregionen Phuket, Ko Samui und Krabi blieben bislang verschont. Zur Meldung

Brexit-Minister warnt vor zweitem Referendum. Stephen Barclay hofft immer noch, einen harten Brexit ohne Deal abwenden zu können. Trotzdem plant die Polizei offenbar ein Training für das Chaos-Szenario an der Grenze zu Irland. Zum Text

Guardiola gewinnt gegen Klopp. Im Spitzenspiel der englischen Premier League bezwingt der Titelverteidiger Manchester City den Tabellenführer FC Liverpool mit 2:1 (1:0). Durch den Sieg verkürzen die Citizens ihren Rückstand auf vier Punkte. Den Siegtreffer erzielt der deutsche Nationalspieler Leroy Sané. Zum Spielbericht

Was wichtig wird

Fortsetzung der Klausur der CSU-Landesgruppe. Am zweiten Tag sind im Kloster Seeon der Generalinspekteur der Bundeswehr, Eberhard Zorn, und der irische Premieminister Leo Varadkar zu Gast bei den CSU-Bundestagsabgeordneten. Am Samstag wird die neue CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer erwartet.

Drittes Springen der Vierschanzentournee. In Innsbruck geht der Zweikampf zwischen dem führenden Japaner Ryoyu Kobayashi und dem Deutschen Markus Eisenbichler in die nächste Runde. Zum Porträt. Eisenbichler hat nach den Wettbewerben in Oberstdorf und Garmisch-Partenkirchen nur zwei Punkte Rückstand, in Weite umgerechnet etwas mehr als einen Meter.

Frühstücksflocke

Der Schneemann am Rande des Sonnensystems. "Ultima Thule" heißt der Himmelskörper, den die Raumsonde New Horizons erstmals aus der Nähe fotografiert hat. Er besteht aus zwei zusammenhängenden Kugeln, ist etwa 31 Kilometer lang und 16 Kilometer breit und kreist wohl wie ein Propeller um sich selbst. Wie der 6,6 Milliarden Kilometer entfernte Schneemann entstanden ist, erklärt Christoph von Eichhorn.