bedeckt München
vgwortpixel

SZ Espresso:Nachrichten am Morgen - die Übersicht für Eilige

Donald Trump, Liu He

Trump und Chinas Chefunterhändler Liu He im Oval Office

(Foto: AP)

Was wichtig ist und wird.

Was wichtig ist

Entspannung im Handelstreit zwischen USA und China. Der US-Präsident verkauft die Teilvereinbarung mit Peking als "großartig", Beobachter atmen auf. Dabei sind die großen Fragen im Handelsstreit weiterhin ungeklärt. Zur Analyse von Claus Hulverscheidt

USA werfen Türkei Beschuss amerikanischer Truppen vor. Der Artilleriebeschuss habe "wenige hundert Meter" entfernt von den US-Truppen zu einer Explosion geführt, teilt das Pentagon mit. Zur Nachricht. Mit seiner Offensive gegen Kurden in Syrien hat sich der türkische Präsident Erdoğan international isoliert. Die politischen Folgen im eigenen Land dürften derweil ganz im Sinne Erdoğans sein, schreibt Christiane Schlötzer. Denn die Allianz der türkischen Opposition steht vor dem Bruch.

Boeing-Chef Muilenburg gibt Verwaltungsratsvorsitz ab. Nachfolger als Verwaltungsratsvorsitzender wird David L. Calhoun als nicht geschäftsführender Vorsitzender. Boeing ist wegen zwei Abstürze des Flugzeugtyps 737 Max massiv unter Druck geraten. Zum Text

Daimler muss erneut Hunderttausende Diesel zurückrufen. Grund dafür ist eine mutmaßlich unzulässige Abgastechnik. Der Konzern geht nach eigenen Angaben von einer mittleren sechsstelligen Zahl an Fahrzeugen aus, will aber Widerspruch gegen die Anordnung des Kraftfahrt-Bundesamtes einlegen. Mehr Informationen

Junge Union für Urabstimmung über Unions-Kanzlerkandidaten. Damit stellt sich der Parteinachwuchs gegen den Wunsch der CDU-Vorsitzenden Kramp-Karrenbauer. Friedrich Merz wird unterdessen gefeiert. Mehr dazu

CDU und SPD in Sachsen stimmen für Verhandlungen über Kenia-Koalition mit den Grünen. Diese wollen an diesem Samstag über Verhandlungen abstimmen. Nach der Landtagswahl ist das Bündnis die einzige realistische Regierungsoption im Freistaat. Zur Meldung

Was wichtig wird

Letzte SPD-Regionalkonferenz zur Vorstellung der Kandidaten für den Parteivorsitz. In München präsentieren sich die Duos, die für die SPD-Spitze kandidieren. Es ist die 23. Station auf der Bewerbertour. Zur Chronik der Regionalkonferenzen. Die neue SPD-Spitze wird anschließend bei einer Mitgliederbefragung bestimmt, die am 14. Oktober beginnt. Der Vorsitz der SPD ist angeblich das schönste Amt der Welt - jedenfalls bis die Genossen sich gegen einen wenden. Acht ehemalige Parteichefs erzählen.

Parlamentswahl in Polen. Etwa 30,2 Millionen Wähler in Polen sind am Sonntag aufgerufen, ein neues Parlament zu wählen. In Umfragen liegt die nationalkonservative Regierungspartei PiS mit deutlichem Vorsprung vor dem größten Oppositionsbündnis, der liberalkonservativen Bürgerkoalition. Vor der Wahl hat Autorin Emilia Smechowski versucht, ihr Heimatland zu verstehen - und zog für ein Jahr zurück nach Polen. Zum Interview von Sophie Aschenbrenner

Ironman auf Hawaii. Die Deutschen wollen auch in diesem Jahr bei der Ironman-WM wieder dominieren. Nach fünf Siegen in Serie wollen Jan Frodeno, Patrick Lange und Sebastian Kienle trotz starker Konkurrenz die Serie ausbauen. Im Interview spricht Lange über die Leiden am Lavafeld und die Stille des Ozeans. Von Johannes Knuth

Frühstücksflocke

Wie eine tierische Freundschaft das dänische Parlament aufmischt. Ramboline und Ali, die Elefantendame und das Kamel. Dänemark ergötzt sich seit mehr als einer Woche an der Geschichte einer ungewöhnlichen Freundschaft. "Emotionen wie in einem guten Liebesfilm", attestierte der Fernsehsender TV2 dem Drama. Jüngst sorgte die Beziehung sogar für einen Lachkrampf der Regierungschefin - während einer Haushaltsdebatte. Von Kai Strittmatter