bedeckt München 25°

SZ Espresso:Nachrichten am Morgen - die Übersicht für Eilige

San Jose George Floyd Protests

Menschen in den USA gehen - wie hier in San José - auf die Straßen, um gegen die Polizeigewalt zu demonstrieren.

(Foto: Dai Sugano / Media News Group / The Mercury News via Getty Images)

Was wichtig ist und wird.

Was wichtig ist

Trump will Militär gegen Demonstranten einsetzen. In den USA kommt es seit Tagen zu landesweiten Protesten und Ausschreitungen. Ausgelöst wurden sie durch den gewaltsamen Tod des Afroamerikaners George Floyd durch einen Polizisten vergangene Woche. Die Entwicklungen im Newsblog. Der US-Präsident mahnt die Gouverneure des Landes, in ihren Staaten die Nationalgarde zu aktivieren, um die "Dominanz auf der Straße" zurückzuerobern. Aus Washington berichtet Hubert Wetzel

EXKLUSIV: EU-Außenbeauftragter fordert Selbstbewusstsein gegenüber China. Für Josep Borrell wirft das Sicherheitsgesetz für Hongkong die Frage auf, ob Peking seine internationalen Verpflichtungen einhalten werde. Dass China Europa unbedingt als Markt brauche, müsse man nutzen. Von Matthias Kolb und Paul-Anton Krüger

Das Wichtigste zum Coronavirus

Kretschmer wirbt für Gespräche mit Corona-Demonstranten. Selbst in Corona-Zeiten setzt Sachsens Ministerpräsident auf Straßendialog und runde Tische. Sein Motto: alles erklären, allen zuhören - auch Leuten mit Aluhut. Zum Interview von Detlef Esslinger und Ulrike Nimz (SZ Plus)

Erstmals seit März kein Corona-Toter in Spanien. In den 24 Stunden von Sonntag bis Montag habe es außerdem nur 71 bestätigte Neuinfektionen gegeben, sagte der Chef der Behörde für Gesundheitliche Notfälle. Russland lockert einige Corona-Maßnahmen trotz vieler Neuinfektionen. Die Nachrichten aus aller Welt

Laschet warnt vor Spaltung der Gesellschaft. Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident sieht den gesellschaftlichen Zusammenhalt durch die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise in Gefahr. Es drohe eine stärkere Polarisierung und Spaltung als während der Flüchtlingskrise, sagte er der Augsburger Allgemeinen. Die Meldungen aus Deutschland im Überblick

Außerdem wichtig:

Was wichtig wird

Spitzen der großen Koalition beraten über Konjunkturpaket und weitere Strategie im Kampf gegen das Coronavirus. Der Koalitionsausschuss will ein Milliardenpaket beschließen, um die Folgen der Corona-Krise abzufedern und die Wirtschaft anzukurbeln. Die Wünsche von Union und SPD summieren sich bislang auf mehr als 100 Milliarden Euro, schreiben Cerstin Gammelin und Henrike Roßbach.

EU und Großbritannien beginnen wichtige Brexit-Verhandlungsrunde. Unterhändler beraten die ganze Woche per Videokonferenz über ein Handels- und Partnerschaftsabkommen. Diese vierte Verhandlungsrunde gilt als besonders wichtig, weil noch im Juni das wichtige Thema Fischereirechte geklärt und dann eine Zwischenbilanz der Gespräche gezogen werden soll. Bisher kam man allerdings kaum voran.

Frühstücksflocke

Kommt doch zu uns! Bezahlte Flüge, Gratis-Corona-Tests und Extra-Betten im Krankenhaus: Welche zum Teil kuriosen Ideen einige Urlaubsländer haben, um Touristen anzulocken. Von Hans Gasser

© SZ

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite