bedeckt München 32°

SZ Espresso:Nachrichten am Morgen - die Übersicht für Eilige

Trump und Merkel beim G-20-Gipfel.

Trump und Merkel beim G-20-Gipfel in Osaka

(Foto: AFP)

Was heute wichtig ist und wird.

Was wichtig ist

Trump und Merkel sprechen vor G-20-Treffen in Osaka. Am Gipfelort lobt der US-Präsident die Bundeskanzlerin und nennt sie "eine großartige Freundin". Deutlich mehr interessiert Trump allerdings die TV-Debatte der US-Demokraten, deren Präsidentschaftsbewerber er heftig kritisiert. Merkel steht in Osaka nach ihrem zweiten Zitteranfall innerhalb weniger Tage unter besonderer Beobachtung. Aus Japan berichtet Daniel Brössler.

Zweite TV-Debatte der Demokraten - Kamala Harris attackiert Biden. Für die Senatorin aus Kalifornien ist es ein erfolgreicher Abend. Sie wirkt sicher, kraftvoll und überzeugend - und trifft den in Umfragen führenden Biden beim Thema Rassismus hart. Der kann sich der verbalen Angriffe kaum erwehren. Zum Text von Thorsten Denkler

EXKLUSIV Automatisierung könnte 560 000 Jobs schaffen. Das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) hat 2000 Unternehmen zu den Auswirkungen der Automatisierung befragt. Wichtig ist allerdings, dass Arbeitnehmer umgeschult werden. Sonst drohen ungleiche Löhne. Von Alexander Hagelüken

Grüne wollen Mieter von Grundsteuer befreien. Die Partei fordert, dass die Grundsteuer nicht mehr von Eigentümern auf die Mieter umgelegt werden darf. Nur in diesem Fall wollen die Grünen im Bundestag für die Reform der Grundsteuer stimmen. Wegen eines Urteils des Bundesverfassungsgerichts muss sie reformiert werden. Von Cerstin Gammelin

Chefdesigner Jon Ive verlässt Apple. Er werde eine eigene Firma gründen und mit dieser auch weiterhin für Apple tätig sein. Ive war maßgeblich am Design wichtiger Apple-Produkte wie dem ersten iMac, dem iPod und dem iPhone beteiligt. Zur Nachricht

DFB-Team im Finale der U21-EM. Die deutsche U21 besiegt Rumänien mit 4:2 und steht im Finale der Europameisterschaft. Waldschmidt und Amiri gelingen je zwei Treffer, der Rumäne Pascanu sieht nach einer Notbremse Rot. Von Sebastian Fischer

Was wichtig wird

G-20-Gipfel beginnt in Japan. Der Handelskrieg zwischen den USA und China belastet die Weltwirtschaft schwer. In der Golf-Krise zwischen Iran und den USA wächst die Kriegsgefahr. Das sind die beiden Hauptthemen der Staats- und Regierungschefs der wichtigsten Wirtschaftsmächte in den kommenden zwei Tagen. Selten war ein G-20-Gipfel mit so geringen Erwartungen verbunden wie das Treffen in Osaka, schreiben Daniel Brössler und Christoph Neidhart.

Gespräche der Partner des Atom-Abkommens mit Iran. Die sogenannte 4+1-Gruppe - China, Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Russland - will mit Vertretern Teherans über das vom endgültigen Scheitern bedrohte Abkommen sprechen. Zuletzt hatten die USA, die aus dem Abkommen ausgestiegen sind, ihre Rhetorik gegenüber Iran verschärft. Zum Text

Lügde-Prozess wird fortgesetzt. Zweiter Verhandlungstag im Missbrauchsprozess: Über viele Jahre hinweg sollen Kinder auf einem Campingplatz im nordrhein-westfälischen Lügde hundertfach schwer sexuell missbraucht worden sein. Bereits am Donnerstag legten die beiden Hauptangeklagten Geständnisse ab. Aus Detmold berichtet Jana Stegemann.

Frühstücksflocke

Bildung schützt vor Dummheit nicht. Im Gegenteil, ein guter Schulabschluss oder ein Universitätsstudium können erst recht dazu treiben, sich in Torheiten zu verrennen. Überspitzt formuliert ließe sich sagen: Bildung und Intelligenz verleihen einem das Rüstzeug, um den größten Quatsch zu rechtfertigen und als heilige Wahrheit zu verkaufen. Das zeigen gerade - abermals - einige aktuelle Studien. Zum Text von Sebastian Herrmann