SZ Espresso Nachrichten am Morgen - die Übersicht für Eilige

Sessions musste aus dem Amt zurücktreten.

(Foto: AP)

Was wichtig ist und wird: US-Justizminister Sessions muss gehen, pakistanische Christin frei, EVP wählt Spitzenkandidaten.

Von Jana Anzlinger

Was wichtig ist

Trump drängt Justizminister Sessions aus dem Amt. Einen Tag nach den Kongresswahlen in den USA entledigt sich der US-Präsident eines unliebsamen Regierungsmitglieds. Sessions war schon vor längerer Zeit in Ungnade gefallen. Jetzt sorgen sich die Demokraten um Sonderermittler Mueller, erklärt Thorsten Denkler.

Weißes Haus entzieht CNN-Reporter Akkreditierung. Bei einer Pressekonferenz feiert US-Präsident Trump einen "historischen Wahlsieg", obwohl seine Republikaner die Mehrheit im Repräsentantenhaus verloren und im Senat kaum hinzugewonnen haben. Mehr dazu. Den CNN-Reporter Acosta bezeichnet Trump wegen seiner kritischen Nachfragen als "Feind des Volkes". Später entzieht das Weiße Haus Acosta die Akkreditierung. Details von Bea Wild

Christin Bibi in Pakistan aus Gefängnis entlassen. Sie wurde vom Gefängnis in der Stadt Multan an einen geheimen Ort in Pakistan gebracht, so die Regierung. Bibi war 2010 wegen angeblicher Gotteslästerung im muslimisch geprägten Pakistan zum Tode verurteilt worden. Ende Oktober hob der Oberste Gerichtshof des Landes das Urteil auf. Nach ihrem Freispruch protestierten radikalislamische Gruppen. Zur Nachricht

Maaßen will CDU-Mitglied bleiben. Einem Medienbericht zufolge lehnt der abberufene Verfassungsschutzchef eine Offerte der AfD ab. Zuletzt ist über eine politische Karriere Maaßens spekuliert worden. Das Beamtenrecht legt ihn allerdings die kommenden drei Jahre an die Leine, schreibt Ronen Steinke.

Was wichtig wird

EVP kürt Spitzenkandidaten für Europawahl. In Helsinki entscheiden die 700 Delegierten zwischen CSU-Vize Weber und dem finnischen Ex-Regierungschef Stubb. Weber sei nicht trotz, sondern wegen seiner ruhigen Art geeignet, sagt sein Parteifreund Huber im Interview. Die Sozialdemokraten stellen den Niederländer Timmermans auf. Der siegreiche Spitzenkandidat der Europawahl, die von 23. bis 26. Mai 2019 stattfindet, wird voraussichtlich der nächste Kommissionspräsident.

Bundestag entscheidet über Rentenpaket. Damit sollen der Beitragssatz und das Rentenniveau, also das Verhältnis der Renten zu den Löhnen, stabilisiert werden. Das Parlament will auch Milliardenentlastungen für Familien auf den Weg bringen.

Prozess gegen Mitarbeiter einer Flüchtlingsunterkunft beginnt. Angeklagt sind in Siegen 30 Wachleute und Personen aus der Heimleitung. Sie sollen bis September 2014 monatelang Flüchtlinge gedemütigt und gequält haben. Handyfotos von den Übergriffen schockierten die Öffentlichkeit.

Frühstücksflocke

Uns stinkt's - Fluggäste wollen nicht mit Durian-Frucht fliegen. Nur etwa eine Stunde dauert der Flug von Bengkulu auf Sumatra in die indonesische Hauptstadt Jakarta. Doch für die Passagiere eines Sriwijaya-Air-Fluges war das zu viel Zeit, um sie zusammen mit einer Ladung stinkender Durian-Früchte zu verbringen. Sie rebellierten - und das mit Erfolg. Lesen Sie hier mehr.