SZ Espresso Nachrichten am Morgen - die Übersicht für Eilige

Der Sicherheitsrat tagte zu den Spannungen zwischen Iran und den USA.

(Foto: dpa)

Was heute wichtig ist und wird.

Von

Was wichtig ist

UN-Sicherheitsrat mahnt Iran und USA zu "maximaler Zurückhaltung". Der US-Botschafter legt angebliche Beweise für die Schuld Irans an Angriffen auf zwei Tanker in der Straße von Hormus vor. Deutschland, Frankreich und Großbritannien fordern beide Seiten zu "Deeskalation und Dialog" auf. Iran sieht nach neuen US-Sanktionen keine Chance mehr auf eine diplomatische Lösung. Zur Meldung

Russland erhält Stimmrecht im Europarat zurück. Im Zuge der Annexion der Krim hatte die Parlamentarische Versammlung Moskau das Stimmrecht 2014 aberkannt. Eine breite Mehrheit stimmte nun dafür, dies rückgängig zu machen. Zum Bericht

China senkt Zölle - nur für die USA nicht. Die Regierung in Peking hat in den vergangenen 18 Monaten zahlreiche Abgaben für ihre Handelspartner reduziert, aber nicht die für die USA. Eine strategische Entscheidung im Handelskrieg: Die Asiaten bevorzugen andere Länder, statt den USA mit höheren Zöllen zu drohen. Claus Hulverscheidt berichtet.

Mexiko schickt fast 15 000 Soldaten an US-Grenze. Damit kommt das Land Forderungen der US-Regierung nach. US-Präsident Trump hatte wiederholt gedroht, die Einfuhrzölle auf mexikanische Waren zu erhöhen, sollte Mexiko der illegalen Einwanderung nichts entgegensetzen. Die Details

Olympische Winterspiele kehren nach Europa zurück. Mailand wird 2026 Schauplatz der Winterspiele. 20 Jahre nach den Spielen in Turin wird das Sportereignis nicht nur wieder nach Italien, sondern in eine klassische Wintersportregion in Europa zurückkehren, berichtet Johannes Aumüller.

DFB-Frauen treffen im Viertelfinale auf Schweden. Die Skandinavierinnen bezwingen in der K.o.-Runde Kanada mit 1:0. Das Spiel gegen die DFB-Auswahl findet am Samstag in Rennes statt. Titelverteidiger USA gewinnt dank zweier Elfmetertore 2:1 gegen Spanien und steht ebenfalls im Viertelfinale. Zur Meldung

Was wichtig wird

Bundesgerichtshof prüft Urlauber-Klage gegen Veranstalter nach Unfall auf Pauschalreise. Der siebenjährige Sohn der Lebensgefährtin des Klägers war im Hotelzimmer auf Gran Canaria gegen eine Glastür gelaufen. Das Kind erlitt Schnittverletzungen. Der Mann will von Tui unter anderem Schmerzensgeld und den Reisepreis zurück. Es geht um die Frage, ob sich deutsche Gerichte mit spanischen Sicherheitsvorschriften befassen müssen.

Streit um Besetzung der EU-Spitzenposten. Vor dem EU-Sondergipfel am Sonntag wird weiter nach einer Lösung zur Besetzung von EU-Spitzenposten gesucht. Heute versuchen die proeuropäischen Fraktionen im Europaparlament, eine Art Koalitionsvertrag zu schließen. Dazu soll es am Abend ein Treffen der Fraktionschefs in Brüssel geben.

Frühstücksflocke

Prinzen auf Ponys. Polo ist eine der ältesten und elitärsten Sportarten der Welt, aber trotzdem ganz einfach zu genießen. Für Neulinge ist die Kulisse aus Huftrommeln, bebendem Boden und den Rufen der Reiter eine beeindruckende Ganzkörpererfahrung. Neben Prinz Harry auf einem Pony gibt es bei den Turnieren aber mitunter auch Fans zu sehen, die Dosenbier aus dem Kofferraum trinken. Zum Text von Max Scharnigg