Süddeutsche Zeitung

SZ Espresso:Nachrichten am Morgen - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig ist und wird.

Was wichtig ist

Sozialisten gewinnen spanische Parlamentswahl. Die absolute Mehrheit verfehlt die Partei von Ministerpräsident Sánchez aber klar; die konservative PP erlebt ein Debakel. Warum die Regierungsbildung nun schwierig wird, erklärt Spanien-Korrespondent Thomas Urban.

Ultrarechte Partei Vox zieht erstmals ins spanische Parlament ein. Die Partei erringt allerdings deutlich weniger Sitze als von Chef Abascal erhofft und wird nicht Zünglein an der Waage bei der Bildung einer neuen Regierung sein. Sebastian Schoepp kommentiert dennoch: Der spanische Nationalismus ist erstarkt.

Weltweite Militärausgaben auf höchstem Stand seit 30 Jahren. Laut Friedensforschungsinstitut Sipri hat auch Deutschland seine Verteidigungsausgaben im Vergleich zu 2018 erhöht. Unangefochtene Spitzenreiter bleiben China und die USA. Zum Bericht

FC Bayern spielt unentschieden in Nürnberg. Beim 1:1 haben die Münchner in der Schlussphase sogar Glück, dass die Gastgeber einen Elfmeter verschießen, berichtet Benedikt Warmbrunn. Im zweiten Sonntagsspiel der Bundesliga gewinnt der VfL Wolfsburg klar in Hoffenheim. Zum Spielbericht

Kinofilm "Avengers: Endgame" mit Rekorderlös. Die Disney-Produktion führt Superhelden aus 21 Filmen zusammen und spielt in den ersten Tagen weltweit etwa 1,1 Milliarden Euro ein. In Deutschland sehen den Film allein am ersten Tag mehr als 450 000 Zuschauer. Zur Meldung

Was wichtig wird

Balkan-Konferenz in Berlin. Auf Initiative von Bundeskanzlerin Merkel und Frankreichs Präsident Macron soll im Konflikt zwischen Serbien und dem Kosovo vermittelt werden. Man müsse den Ländern eine glaubhafte Perspektive auf einen EU-Beitritt bieten, anstatt Grenzfragen zu debattieren, kommentiert Peter Münch.

Start der Konferenz des Weltartenschutzrats IPBES. Der Weltrat für Biologische Vielfalt debattiert mit Delegierten aus zahlreichen Ländern eine Woche seinen globalen Report zum Zustand der Natur.

Studie zu Managergehältern erscheint. Was verdienen die Aufsichtsratsvorsitzenden der 30 Dax-Konzerne? Vergangene Untersuchungen haben gezeigt, dass sie zwar zunehmend besser verdienen, im Vergleich zu ihren Vorstandschefs aber immer noch deutlich weniger.

Urteil im Rechtsstreit mit Cathy Hummels erwartet. Der Verband Sozialer Wettbewerb hatte geklagt, weil die Influencerin auf ihrem Instagram-Account Werbung für Firmen gemacht haben soll, ohne diese als solche zu kennzeichnen. Hummels hat ausgesagt, für die Nennung der Artikel kein Geld bekommen zu haben. Benedikt Frank erklärt, was man auf Instagram als Werbung kennzeichnen muss.

Frühstücksflocke

Meine Katze, der Dino. Auf Instagram teilen immer mehr Menschen Fotos von ihren Katzen, die zu Dinosauriern frisiert wurden. Sieht lustig aus, aber ist es das auch?

Bestens informiert mit SZ Plus – 14 Tage kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.4425852
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ.de
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.