bedeckt München

SZ Espresso:Nachrichten am Morgen - die Übersicht für Eilige

Was wichtig ist und wird.

Von Xaver Bitz

Die News zum Coronavirus

Erstmal mehr als 11 000 Neuinfektionen in Deutschland. Das RKI meldet 11 287 neue Corona-Fälle binnen 24 Stunden. Dabei handelt es sich um einen neuen Höchstwert - und knapp 3700 mehr Fälle als am Vortag. Aktuelle Meldungen aus Deutschland

Toter bei Impfstoff-Studie von AstraZeneca in Brasilien. Die Todesursache ist noch unklar. Möglicherweise bekam der junge Mann ein Placebo. Das Unternehmen will die Tests vorerst weiterlaufen lassen. Weitere Nachrichten aus der ganzen Welt

Quarantänehotel in Neuseeland: "Ein bisschen wie im Gefängnis". Regina Speer musste bei der Einreise nach Neuseeland zwei Wochen ins Isolationshotel - und lernte Hofgang und andere Kleinigkeiten zu schätzen. Interview von Katja Schnitzler

Weitere aktuelle Nachrichten

London kehrt beim Brexit an den Verhandlungstisch zurück. Großbritannien will die gestoppten Gespräche über einen Handelsvertrag mit der EU für die Zeit nach dem Brexit nun doch fortsetzen. Das teilt ein Sprecher der Regierung von Premier Johnson mit. Damit wächst die Chance wieder, dass ein harter wirtschaftlicher Bruch mit Zöllen und Handelshemmnissen zum Jahreswechsel vermieden werden kann. Zur Nachricht

US-Geheimdienste: Iran und Russland mischen sich in Wahl ein. Nach Angaben des Geheimdienstkoordinators haben sich beide Länder illegal Zugang zu den Daten "einiger" US-Wähler verschafft. Der frühere US-Präsident Obama attackiert die Pandemiepolitik seines Nachfolgers Trump. Mehr News zur US-Wahl

EXKLUSIV VW fordert von Bundesregierung Konzentration auf Elektroautos. Im Ringen um die Zukunft der Autobranche fordert VW eine radikalere Wende zur Elektromobilität und spricht sich gegen den Einsatz synthetischer Kraftstoffe aus. Diese würden "im allgemeinen massiv überschätzt", schreibt der Wolfsburger Konzern an das Bundesumweltministerium. Das Papier und die Position des Konzerns gelten als brisant - VW widerspricht damit dem eigenen Branchenverband VDA. Von Markus Balser und Michael Bauchmüller

Papst befürwortet gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaften. Zum ersten Mal hat Franziskus als Kirchenoberhaupt homosexuellen Menschen das Recht zugesprochen, eine Familie zu gründen. Sie hätten "das Recht darauf, in einer Familie zu sein. Sie sind Kinder Gottes", sagt er in einem Interview für einen Dokumentarfilm. Mehr Infos

FC Bayern siegt deutlich gegen Atlético Madrid. Der Champions-League-Titelverteidiger gewinnt mit 4:0 gegen die Spanier. Kimmich und Coman ragen aus einem überlegenen Münchner Team heraus. Zum Spielbericht von Christof Kneer. Auch andere FCB-Spieler zeigen ein starkes Spiel, Thomas Müller schimpft über "die Rabauken des Weltfußballs". Die Spieler in der Einzelkritik. Borussia Mönchengladbach spielt Unentschieden bei Inter Mailand. Die Borussen hätten sogar gewinnen können, fangen sich aber einen späten Ausgleich. Von Ulrich Hartmann

Julia Görges beendet ihre Karriere. Mit 31 Jahren hört eine der besten deutschen Tennisspielerinnen auf. Der richtige Zeitpunkt sei gekommen, schreibt Görges in einem Statement. Sie gewann insgesamt sieben Einzel-Titel auf der WTA-Tour, ihre beste Weltranglistenplatzierung war Rang neun. Zur Nachricht

Was wichtig wird

Zweite TV-Debatte zwischen Trump und Biden. In der Nacht auf Freitag (MESZ) treffen der republikanische Amtsinhaber und sein demokratischer Herausforderer in Nashville im US-Bundesstaat Tennessee erneut aufeinander. Diesmal soll den Kandidaten teils das Mikro abgedreht werden, damit sie ihrem Kontrahenten nicht ins Wort fallen können. Mehr dazu von Peter Richter (SZ Plus)

Europaparlament verkündet Gewinner des Sacharow-Preises. Für den Menschenrechtspreis sind in diesem Jahr die Opposition in Belarus, die ermordete honduranische Aktivistin Berta Cáceres und weitere Umweltaktivisten sowie der Erzbischof der nordirakischen Stadt Mossul, Nadschib Michail Musa, in der engeren Auswahl.

Virtuelle Beratungen der Nato-Verteidigungsminister. Bei den Gesprächen geht es am ersten von zwei Tagen um den Ausbau der Abschreckungs- und Verteidigungssysteme. Zudem wollen die Minister den Aufbau eines Space Centers in Ramstein ankündigen und über neue Zahlen zu den Verteidigungsausgaben der Bündnisstaaten reden. Am Nachmittag ist eine Pressekonferenz mit Nato-Generalsekretär Stoltenberg geplant.

Gläubiger entscheiden über Ferienflieger Condor. Die Fluggesellschaft will nach einem halben Jahr ihr Schutzschirmverfahren verlassen, wozu ein Plan zur Abstimmung vorliegt. Das Schutzschirmverfahren ist die mildeste Insolvenzform, die Condor zu einer Neuaufstellung mit reduzierten Kosten genutzt hat. Wegen der Corona-Krise wurde die Suche nach einem Investor allerdings verschoben.

Boris Becker wegen Insolvenzverfahren vor Gericht. Ein Londoner Gericht wirft dem ehemaligen Tennisprofi vor, nicht ausreichend mit den Behörden kooperiert zu haben. Becker will sich gegen diese Anschuldigungen wehren. Nach jetzigem Stand müsste sich der dreimalige Wimbledonsieger in Großbritannien bis ins Jahr 2031 bestimmten Auflagen für zahlungsunfähige Personen unterwerfen.

Frühstücksflocke

"Hab so ein leichtes Halskratzen, halb so wild." In der Corona-Pandemie stellen sich viele oft die Frage, mit wem, mit wie vielen und wo man sich noch guten Gewissens treffen kann. Hannah Berger erzählt in ihrer Whatsapp-Kolumne von Sissi, die ihre Freunde dringend sehen möchte. Doch als die von ihrer "Erkältung" erfahren, schlagen sie Corona-Alarm. Wie das ausgeht, erfahren Sie bei Jetzt.

© SZ.de

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite