bedeckt München 20°
vgwortpixel

SZ Espresso:Nachrichten am Morgen - die Übersicht für Eilige

Großbritannien Kommunalwahlen Brexit

Zugewinne für europafreundliche Parteien

(Foto: AP)

Was heute wichtig ist und wird.

Was wichtig ist

Tories und Labour bei Kommunalwahlen abgestraft. Beide Parteien verlieren deutlich. Davon profitieren die europafreundlichen Liberaldemokraten, Grüne und unabhängige Kandidaten. Stolz ist auch Nigel Farage, der mit seiner neuen Brexit-Partei gar nicht antrat. Von Cathrin Kahlweit

Thailand hat wieder einen gekrönten König. Der 66 Jahre alte Maha Vajiralongkorn ist bereits seit dem Tod seines Vaters Bhumibol 2016 im Amt. Nun krönte er sich selber. Die Feierlichkeiten dauern bis Montag. Mehr dazu. Thailands König schwebt laut Verfassung über den Niederungen des politischen Geschäfts. Und doch spielt er eine hochpolitische Rolle, schreibt Arne Perras.

EXKLUSIV Schäuble und Kretschmann beklagen Zustand des Föderalismus. Bundestagspräsident Schäuble spricht von einem "Kompetenzwirrwarr", er will den Ländern deshalb "deutlich höheren Spielraum" geben, eigene Steuern einzuführen. Baden-Württembergs Ministerpräsident Kretschmann kritisiert eine "schleichende Entwicklung unserer Bundesrepublik zum Einheitsstaat" und eine "Aushöhlung der Eigenstaatlichkeit der Länder". Zum Text von Nico Fried und Robert Roßmann

Nordkorea feuert Kurzstrecken-Raketen ab. Die Geschosse sollen bis zu 200 Kilometer weit geflogen sein. Es ist der erste Vorfall dieser Art seit 2017. Japan und die USA registrierten den Abschuss der Raketen, kommentierten ihn aber nicht. Zur Nachricht

RB Leipzig verspielt letzte Chance auf die Meisterschaft. Guter Beginn von Mainz, dann die Doppelführung durch aufspielende Leipziger - doch am Ende erkämpfen sich die Mainzer den verdienten 3:3-Ausgleich. RB bekommt vor den Bayern-Spielen einen Dämpfer. Zum Spielbericht

Was wichtig wird

100. Jahrestag der "4. Mai-Bewegung" in China. Die kulturelle und politische Erneuerungsbewegung am Ende der chinesischen Kaiserzeit gilt als Beginn der chinesischen Moderne. Sie zielte auf die Übernahme westlicher Werte wie Demokratie, Freiheit und Gleichheit, radikalisierte sich allerdings mit den Protesten gegen den Versailler Vertrag am 4. Mai 1919 und gilt als Beginn des Sozialismus in China.

Weltbiodiversitätsrat IPBES beendet Diskussion über den Artenvielfalts-Report. Vertreter von etwa 130 Regierungen haben in Paris über den Experten-Bericht diskutiert. Der Verlust von Arten und Ökosystemen sei "eine globale und generationenübergreifende Bedrohung für das Wohlergehen der Menschheit", sagte Sir Robert Watson, Vorsitzender des IPBES, zu Beginn des Treffens. Am Samstag wird bekannt, ob die Staaten sich auf eine gemeinsame Haltung einigen können. Zum Text von Tina Baier

7 aus 7 - Meistempfohlen in dieser Woche

Bundesregierung will internationales Exportverbot für unsortierten Plastikmüll. Umweltministerin Schulze will verhindern, dass stark verschmutzte Kunststoffabfälle weiterhin in Südostasien landen. Deutschland exportiert Hunderttausende Tonnen ins Ausland. Von Vivien Timmler

Petition will heimliches unter den Rock Fotografieren verbieten lassen. Das sogenannte Upskirting ist in Deutschland bislang kein Straftatbestand. Ida Marie Sassenberg kämpft dafür, dass sich das ändert. Von Julia Bergmann

EXKLUSIV Bundesinnenministerium übersieht 30 Jahre deutsche Einheit. Die Mitarbeiter von Minister Seehofer müssen deswegen mit absurder verbaler Akrobatik bei Finanzminister Scholz um 61 Millionen Euro für die Feierlichkeiten bitten. Denn der darf zusätzliches Geld eigentlich nur bei unvorhersehbaren Krisen bewilligen. Von Cerstin Gammelin

Zwei "Reichsbürger" als Polizisten entlassen. Bayerns Polizei entzieht zwei Männern den Beamtenstatus. Wer das Gedankengut der sogenannten Reichsbürger teile, habe dort nichts zu suchen, sagt der Innenminister. Von Johann Osel und Matthias Köpf

Kevin Kühnert träumt sich ins Abseits. Ein Juso-Vorsitzender darf den Sozialismus propagieren, aber für Führungsaufgaben in der SPD hat sich Kühnert erst einmal disqualifiziert. Sein Interview fügt der Partei schweren Schaden zu. Kommentar von Mike Szymanski

Kim hat ein Armband erfunden, das vor K.o.-Tropfen warnt. Es war innerhalb von drei Tagen ausverkauft. Von Laura Hornberger

Frühling ist die grausamste Jahreszeit. Gerade, wenn es draußen schön ist, wird es für Depressive besonders unangenehm. Unser Autor beschreibt, warum das so ist und welche Art von gut gemeinten Ratschlägen man bitte unterlassen sollte. Von Till Raether

Frühstücksflocke

Es rumpelt wieder. Eigentlich war seine Zeit längst vorbei, nur noch Sammler, Museen und Historiker interessierten sich dafür. Doch jetzt ist der Flipperautomat zurück. Von Stefan Wagner