bedeckt München 23°
vgwortpixel

SZ Espresso:Nachrichten kompakt - die Übersicht für Eilige

Bundestag - Beginn Haushaltswoche

Umweltministerin Svenja Schulze (SPD)

(Foto: dpa)

Was am Wochenende wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Das Wochenende kompakt

Die Koalition streitet über ihr Klimapaket. Vor zwei Tagen haben die Spitzen der großen Koalition das milliardenschwere Paket ausgehandelt, das auf immer lautere Kritik stößt. Umweltministerin Schulze hält die erwartete Kohlendioxid-Einsparung für zu optimistisch. Die SPD-Politikerin droht Ministerien mit Sanktionen, sollten sie die im Klimaschutzpaket vereinbarten Ziele nicht erreichen. Die Grünen wollen das Klimapaket über den Bundesrat verschärfen. Details von Markus Balser, Michael Bauchmüller und Mike Szymanski

Bahn will Fernticketpreise um zehn Prozent senken. Nach den Beschlüssen des Klimakabinetts will die Deutsche Bahn den Ausbau und die Digitalisierung des Schiennetzes vorantreiben. Was die Bahn genau ändern will, fasst Markus Balser zusammen.

Thomas Cook droht der Bankrott. Der älteste Reisekonzern der Welt will eine Pleite abwenden, die britische Regierung arbeitet an einem Notfallplan. Ein Aus würde etwa 600 000 Touristen treffen. Details von Alexander Mühlauer

Streit über Corbyns Kurs zu Beginn des Labour-Parteitags. Der Chef der britischen Oppositionellen Corbyn schlägt vor, den weiteren Brexit-Kurs der Partei erst nach den Neuwahlen festzulegen. Kritiker, darunter prominente Labour-Politiker, fordern ein klares Bekenntnis zum Verbleib in der EU und eine zweite Volksabstimmung. Wie beim Parteitag rebelliert und intrigiert wird, berichtet Cathrin Kahlweit.

152 Festnahmen bei Klimaprotesten in Paris. Am Rande einer Demonstration für mehr Klimaschutz ist es in der französischen Hauptstadt zu Ausschreitungen gekommen. E-Roller und Mülleimer wurden in Brand gesetzt, auch Schaufensterscheiben gingen zu Bruch. Zur Nachricht

Ozapft is. Mit zwei Schlägen hat Münchens Oberbürgermeister Reiter am Samstag das 186. Oktoberfest eröffnet. Zur Liveblog-Nachlese. Wie der Anstich sonst noch so gelaufen ist und warum er dieses Jahr ein politischer Termin war, schreibt Elisa Britzelmeier. Den Trachten- und Schützenumzug hat Max Ferstl angesehen. Alle Texte, Liveblogs, Videos und Bildergalerien zur diesjährigen Wiesn finden Sie hier.

Vettel gewinnt Formel-1-Rennen in Singapur. Der viermalige Formel-1-Weltmeister Vettel hat beim Großen Preis von Singapur seinen ersten Saisonsieg gefeiert. Für den Ferrari-Fahrer aus Heppenheim war es am Sonntag der 53. Grand-Prix-Erfolg seiner Karriere. In Singapur gewinnt Sebastian Vettel sein erstes Rennen seit dem in Spa-Francorchamps vor 392 Tagen. Zum Text von Philipp Schneider

Leipzig kehrt zurück an die Bundesliga-Spitze. Durch einen 3:0-Sieg gegen Werder Bremen verdrängt RB Leipzig den Rekordmeister Bayern München von der Tabellenspitze. Die Partie in der Liveblog-Nachlese. Der FC Bayern siegte 4:0 gegen Köln, Martin Schneider war im Stadion dabei. Alles Wichtige zum Spieltag hat Dominik Schelzke hier zusammengefasst.

3 aus 48 - Meistempfohlen am Wochenende

Der Kampf um Rumäniens Urwald. Noch wütet die Holzmafia in den Karpaten. Doch Naturschützer hoffen, hier einen der größten Nationalparks Europas zu schaffen. Ihr Traum: ein europäisches Yellowstone. Von Win Schumacher

Manchmal ist Hass einfach Hass. Renate Künast muss übelste Beschimpfungen hinnehmen, urteilt das Landgericht Berlin. Hier wird liberale Rechtsprechung zur Meinungsfreiheit bis ins Groteske überdehnt. Dabei machen die Richter im Ansatz sogar das meiste richtig. Von Wolfgang Janisch

Warum Merkel und Kramp-Karrenbauer getrennt fliegen. Eigentlich sollten die Bundeskanzlerin und die Verteidungsministerin in einer Maschine in die USA reisen. Doch daraus wurde nichts. Von Mike Szymanski

SZ-Leser diskutieren​

Wie bewerten Sie das Klimapaket der Bundesregierung? "Ich bin mehr als enttäuscht", schreibt tsl_muc: "Dass man Frau Merkel früher einmal Klimakanzlerin nannte, ist so lange her, dass man das gar nicht mehr glauben kann." Für Horn1 ist es "eine Frechheit", und zwar "eine Frechheit denen gegenüber, die zu Hunderttausenden für eine sinnvolle Klimapolitik auf die Straße gegangen sind, aber auch eine Frechheit gegenüber allen Wissenschaftlern, die sich mit der Klimaerwärmung beschäftigen und seit Jahren vor den Folgen warnen." JohannaReibin nennt das Klimapaket das "getreue Spiegelbild der Einfalls- und Mutlosigkeit der deutschen Politik". Diskutieren Sie mit uns.