SZ Espresso Nachrichten am Morgen - die Übersicht für Eilige

Viele Ladestellen für E-Autos sind, so wie hier in einer Tiefgarage in München, verwaist und werden nur wenige Male am Tag angefahren.

(Foto: Sven Hoppe/dpa)

Was wichtig ist und wird.

Von Xaver Bitz

Was wichtig ist

Deutschland fehlen die E-Autos, nicht die Ladestationen. Wer ist schuld am schleppenden Ausbau der Elektromobilität? Die deutschen Autokonzerne verweisen gerne auf einen Mangel an Stromzapfsäulen. Dabei gibt es in der Bundesrepublik 13 500 Ladestationen - nach Einschätzung von Experten ein guter Wert. Die Autohersteller betonen allerdings, es gebe immer noch zu wenig. Von Markus Balser

Deniz Yücel verklagt die Türkei. Der deutsche Journalist, der ein Jahr lang in Haft saß, wirft Ankara "unrechtmäßige Inhaftierung" vor. Er fordert dafür Schadensersatz in Höhe von einer Million türkischer Lira, was etwa 132 000 Euro entspricht. Mehr dazu

SZ Espresso kostenlos abonnieren
  • SZ Espresso Als Push-Mitteilung

    Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten morgens und abends als Push-Mitteilung in der SZ.de-App. Jetzt App laden und abonnieren.

  • SZ Espresso Per Newsletter

    Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten morgens und abends direkt per E-Mail. Jetzt kostenlos Newsletter bestellen.

  • SZ Espresso Per WhatsApp, Telegram oder Insta

    Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten morgens und abends direkt per Messenger auf Ihrem Smartphone. Jetzt kostenlos bestellen.

Razzia bei Zentralinstitut der Volks- und Raiffeisenbanken. Die DZ Bank schädigte mit Cum-Ex-Geschäften den Fiskus um 131 Millionen Euro. Die Ermittler verdächtigen vier Börsenhändler der Bank. Von Klaus Ott

Verfassungsschutz wollte wohl V-Mann in Amris Umfeld verheimlichen. Anis Amri hatte 2016 bei einem Anschlag auf dem Berliner Breitscheidplatz elf Menschen umgebracht. Der Präsident des Verfassungsschutzes Maaßen gerät weiter unter Druck. Mehr dazu

20-jähriger Syrer von drei Männern verprügelt und ausländerfeindlich beschimpft. Der Vorfall fand am späten Mittwochabend in Wismar in Mecklenburg-Vorpommern statt. Die drei noch unbekannten Täter sollen den Mann unter anderem mit einer Eisenkette geschlagen haben. Zur Nachricht

Schwarzer Tag bei den US-Open für DTB-Spielerinnen. Julia Görges, Carina Witthöft und Tatjana Maria verloren allesamt ihre Zweitrundenpartien bei dem Hartplatzturnier. Einzig verbleibende Deutsche ist nun Angelique Kerber. Auch der schottische Mitfavorit Andy Murray fliegt raus. Zur Meldung

Was wichtig wird

Sachsens Ministerpräsident besucht Chemnitz. Nach den gewaltsamen Demonstrationen Tausender Rechter zu Wochenbeginn macht sich Michael Kretschmer am Donnerstag persönlich ein Bild von der Lage. Am Abend trifft er gemeinsam mit Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig Bürger zum Gespräch. Die rechtsextreme "Bürgerbewegung Pro Chemnitz" rief wie bereits am Montag zu einer Demonstration auf. Die Polizei rief vorsorglich Unterstützung aus anderen Bundesländern zur Hilfe.

Merkel besucht Ghana. Nach Senegal ist das die zweite Station ihrer Westafrikareise. Hier trifft Kanzlerin den ghanaischen Präsidenten Nana Akufo-Addo. Das Land ist die zweitgrößte Volkswirtschaft in der Region. Neben der Wirtschafts- wird auch die Migrationspolitik eine zentrale Rolle in den Gesprächen spielen. Ghana ist sicherer Herkunftsstaat im Sinne des deutschen Asylrechts.

BGH verhandelt über Revisionen im Fall einer in Dessau getöteten chinesischen Studentin. Die junge Frau war beim Joggen abgefangen, vergewaltigt und zu Tode gequält worden. Bei dem Termin geht es allein um die Ex-Partnerin des mutmaßlichen Haupttäters, die wegen sexueller Nötigung verurteilt wurde. Staatsanwaltschaft und Eltern der Getöteten wollen eine Verurteilung wegen Mordes.

Frühstücksflocke

Elektrische Jalousie am Nummernschild. Um nicht geblitzt zu werden, hat ein 54-Jähriger eine elektrische Abdeckung an die Kennzeichenhalterung seines Autos angebracht, die er mit einer Fernbedienung öffnen oder schließen konnte. Die Polizei erwischte den Mann in flagranti. Der Fahrer wurde wegen Kennzeichenmissbrauchs angezeigt.