bedeckt München 20°

SZ Espresso:Nachrichten am Morgen - die Übersicht für Eilige

Kanzleramtschef Helge Braun

Kanzleramtschef Helge Braun

(Foto: dpa)

Was wichtig ist und wird.

Von Jana Anzlinger

Das Wichtigste zum Coronavirus

Kanzleramtschef: Wird keine Impfpflicht gegen das Coronavirus geben. Wenn ein Impfstoff vorliege, sei es gut, wenn sich viele impfen lassen. Aber das entscheide jeder selbst, so der CDU-Politiker Braun. Deutschland, Österreich und die Schweiz lockern die Regeln für den Grenzverkehr. Meldungen aus Deutschland im Überblick

EXKLUSIV Lufthansa-Rettung verzögert sich. Der Wirtschaftsstabilisierungsfonds, aus dem das Geld kommen soll, ist noch nicht arbeitsfähig. Dabei drängt die Zeit. Und es gibt ein weiteres Problem. Details von Jens Flottau und Cerstin Gammelin

Italien will Einreise für EU-Bürger vom 3. Juni an erlauben. Dann könnten Menschen aus der EU und dem Schengen-Raum wieder einreisen - auch ohne danach zwei Wochen in Quarantäne zu gehen, berichten italienische Medien unter Berufung auf Regierungskreise. Weltweite Meldungen im Überblick

Außerdem wichtig:

Was außer dem Coronavirus noch wichtig ist

Trump entlässt den Chef der internen Kontrollbehörde im US-Außenministerium. Das Büro von Generalinspekteur Linick soll eine Untersuchung gegen Außenminister Pompeo eingeleitet haben. In der Nacht zu Samstag meldeten US-Medien nun Linicks Rauswurf, für den Präsident Trump heftig kritisiert wird. Mehr dazu

Facebook kauft Giphy. Die Gif-Plattform ist der Liebling vieler Meme-Fans. Sie soll mit dem Foto-Netzwerk Instagram gekoppelt werden. Zur Nachricht

Mehr als 30 Ermittlungsverfahren in der Ibiza-Affäre. Ein Jahr nach dem Skandal um Österreichs Vizekanzler Strache richten sich keineswegs alle anhängigen Verfahren gegen den einstigen FPÖ-Vormann selbst. Ein Überblick von Oliver Das Gupta, Frederik Obermaier und Bastian Obermayer

Was wichtig wird

Demonstrationen gegen die Corona-Beschränkungen. In vielen deutschen Städten sind Demonstrationen gegen die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie angemeldet. Kritiker befürchten vielerorts eine Vereinnahmung durch Verschwörungstheoretiker und Rechtspopulisten. Mehr zum Umgang der Politik mit dem Protest lesen Sie hier.

Viertägige weitgehende Ausgangssperre wegen Corona in Istanbul und weiteren türkischen Städten. Von der Maßnahme sind insgesamt 15 Städte und Provinzen betroffen. Die Ausgangssperre hat am Freitag um Mitternacht (Ortszeit) begonnen und endet am Dienstag - einem Feiertag in der Türkei - um dieselbe Zeit. Am Montag und Dienstag sind Supermärkte zu eingeschränkten Zeiten geöffnet.

Bundesliga startet wieder. Sportlicher Höhepunkt der neun Geisterspiele des 26. Spieltages ist das Revier-Derby: Borussia Dortmund empfängt den FC Schalke 04. Der FC Bayern muss einen Tag später in Berlin beim 1. FC Union antreten. Vieles deutet darauf hin, dass zahlreiche Fans den Fernseher nicht einschalten, schreibt Sebastian Fischer.

Frühstücksflocke

Hallo, Hausgemeinschaft. Vor Corona waren die Nachbarn so etwas wie ein namenloser Stummfilm. Jetzt teilt man Bananenbrot oder Schnaps und kocht abwechselnd für die alte Dame im Rückgebäude. SZ-Kolumne "Alles Gute" von Veronika Wulf

© SZ.de
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema