bedeckt München 20°

SZ Espresso:Nachrichten am Morgen - Die Übersicht für Eilige

Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro

Bolsonaro sieht hinter ausländischen Hilfsangeboten die Beschneidung seiner Souveränität.

(Foto: REUTERS)

Was wichtig ist und wird.

Was wichtig ist

Bolsonaro attackiert Macron wegen Aussagen zu Flächenbränden. Brasiliens Präsident verbittet sich Einmischung von außen. Er wirft Macron "kolonialistische Denkweisen" vor. Zugleich gibt er zu, die Lage in Amazonien nicht unter Kontrolle zu haben. Macron hatte vorgeschlagen, die Brände beim G-7-Gipfel im französischen Biarritz am Wochenende zum Thema zu machen. Zur Nachricht

EXKLUSIV Grüne fordern einen deutschen Staatsfonds zur Altersvorsorge. In der Debatte um Negativzinsen schlägt Co-Parteichef Habeck ein staatliches Angebot vor, mit dem Sparer fürs Alter vorsorgen können. Ähnliches will auch die SPD im Bundestag. Von Cerstin Gammelin

SPD will mit Vermögenssteuer zehn Milliarden Euro einnehmen. Wer in den vergangenen Jahren überproportional von der Wirtschaftsentwicklung profitiert habe, solle einen Beitrag leisten, so der kommissarische Parteichef Schäfer-Gümbel. Er plant eine Steuer von einem Prozent, die Ausnahmen zulässt. Zur Nachricht

Youtube löscht Propaganda-Content zu Hongkong. Nach Twitter und Facebook zieht nun die weltgrößte Videoplattform nach. Mehr als 200 Kanäle und Videos seien gesperrt und gelöscht worden, die nach Angaben Youtubes Falschinformationen zu den Protesten in Hongkong verbreiteten und mutmaßlich aus China befüllt wurden. Zur Meldung

Trumps Ex-Sprecherin fängt bei seinem Lieblingssender an. Im Weißen Haus ging Sanders öfter auf Kontrontationskurs mit kritischen Medien. Nun wechselt sie in den Journalismus - zu Fox News, dem Lieblingssender des US-Präsidenten. Ihren ersten Auftritt beim konservativen Kanal soll sie am 6. September in der Sendung "Fox & Friends haben". Mehr dazu

Eintracht Frankfurt droht Aus in Europa. In der entscheidenden Runde zur Qualifikation für die Europa-League-Gruppenphase verliert das Team von Trainer Adi Hütter das Hinspiel bei Racing Straßburg mit 0:1. Das Rückspiel findet nächsten Donnerstag in Frankfurt statt. Zur Nachricht

Was wichtig wird

Macron trifft vor G-7-Gipfel NGOs. Vor dem Gipfel hat es ein langes Tauziehen um die Teilnahme der Organisationen gegeben. Erst am Donnerstag gab Frankreich nach und ermöglichte 30 Vertretern den Zugang. Macron will der am Samstag beginnenden Runde der Mächtigen neuen Schwung verleihen und macht deshalb Schluss mit alten Traditionen, schreibt Nadia Pantel.

Fachkonferenz der US-Notenbank Fed. Die Finanzmärkte erwarten vom Treffen der Notenbanker Hinweise auf mögliche weitere Zinssenkungen, insbesondere vom Auftritt des Fed-Chefs Powell. Vor dem Treffen wütete Trump wieder einmal gegen die Notenbank und forderte Zinssenkungen. Doch die Währungshüter widersprechen und signalisieren, dass sie die Schuld für schlechte Konjunkturaussichten eher bei Trump sehen, berichtet Claus Hulverscheidt.

Bauernverband zieht Bilanz der Ernte 2019. Angesichts von Hitze und Trockenheit in einigen Regionen zeichneten sich zuletzt erneut Einbußen und eine unterdurchschnittliche Ernte ab. Im Vergleich zur Missernte wegen der wochenlangen Dürre im vergangenen Jahr dürfte das Ertragsniveau nun im Schnitt allerdings besser ausfallen.

Frühstücksflocke

Der Kleber der Streber. Neandertaler galten lange als besonders klug, weil sie ihren eigenen Klebstoff herstellten. Nun zeigt sich, dass man dazu gar nicht viel Intelligenz braucht. Von Tobias Herrmann