SZ Espresso Nachrichten am Morgen - Die Übersicht für Eilige

Außenminister Heiko Maas (SPD).

(Foto: dpa)

Was wichtig ist und wird.

Von Christian Simon

Was wichtig ist

EXKLUSIV Personalmangel im Auswärtigen Amt. Eine Studie hält die Personalreserve des Ministeriums für zu klein, um weltweit angemessen auf Notfälle reagieren zu können. Sie taxiert den Bedarf auf mehr als 800 Stellen. In einem "ersten Schritt" müsse die Personalreserve um 200 Stellen vergrößert werden, fordern die Grünen. Von Daniel Brössler

Bahn bereitet sich wohl auf enorme Ausweitung der Passagierzahlen vor. Einer neuen "DB Dachstrategie" zufolge will der Konzern seine Passagierzahlen in den nächsten Jahren verdoppeln und dafür Strecken, Personal und die eigene Zugflotte massiv ausbauen. Helfen sollen zusätzliche Verbindungen und ein dichterer Takt. Von Markus Balser

Grüne im "Deutschlandtrend" erstmals vor der Union. Wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre, würden die Grünen dem "Deutschlandtrend" zufolge mit 26 Prozent erstmals stärkste Kraft vor der Union (25 Prozent) werden. Im "Politbarometer" liegen sie mit 26 Prozent noch knapp hinter der Union mit 27 Prozent. Nach einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov ist eine Mehrheit der Deutschen für Neuwahlen. Zum Text

Blues-Legende Dr. John gestorben. Der Sänger ("Right Place, Wrong Time") und Grammy-Gewinner starb am Donnerstagmorgen an einem Herzinfarkt, wie seine Familie mitteilte. Der Musiker aus New Orleans wurde 77 Jahre alt. Seine Musik wird als eine Mischung aus R'n'B, Blues und Rock beschrieben, 2011 wurde er in die Rock'n'Roll Hall of Fame aufgenommen. Zur Meldung

Was wichtig wird

Die britische Premierministerin Theresa May gibt den Parteivorsitz ab. Bis Ende Juli wird sie auch als Regierungschefin ersetzt. Da sehr EU-kritische Nachfolgekandidaten in den Startlöchern stehen, wächst neue Furcht vor einem Chaos-Brexit Ende Oktober. Einen Überblick über die bisherigen Kandidaten gibt Philipp Saul.

Sitzung des BER-Untersuchungsausschusses. Teil der Agenda ist eine Befragung des früheren Berliner Innensenators und Flughafen-Aufsichtsratsmitglieds Frank Henkel (CDU) sowie des Regierenden Bürgermeisters Michael Müller (SPD) als früherem Aufsichtsratschef. Trotz gegenteiliger Medienberichte hält die Flughafengesellschaft am Eröffnungstermin 2020 fest.

Prozessbeginn gegen Kölner Rizin-Bombenbauer. Ein mutmaßlicher Islamist, der Tunesier Sief H., und seine deutsche Frau sollen einen terroristischen Biowaffen-Anschlag mit dem Gift Rizin geplant haben. Der Mann soll außerdem versucht haben, sich dem IS anzuschließen. Es drohen lange Haftstrafen.

Frühstücksflocke

Warum die Niederlande verbieten, Möpse zu züchten. Stummelbeinchen, Ringelschwanz, Fettschwarten, Glubschaugen: Die Niederlande verbieten das Züchten von Hunderassen mit angezüchteten Behinderungen - wie das beim Mops der Fall ist. Tierschützer fordern nun auch deutsche Hundezüchter auf, das niederländische Gesetz zum Vorbild zu nehmen. Titus Arnu schreibt, warum das Mops-Verbot Loriot bestürzt hätte.