bedeckt München 19°

SZ Espresso:Nachrichten kompakt - die Übersicht für Eilige

Stechuhr

Arbeitszeiterfassung per Stechuhr.

(Foto: Armin Weigel/dpa)

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Der Tag kompakt

EU-Staaten müssen Arbeitgeber zu Arbeitszeiterfassung verpflichten. Das urteilte der Europäische Gerichtshof in Luxemburg. Höchstarbeitszeitgrenzen und Ruhezeiten seien ein Grundrecht in der EU. Zur Meldung. Das Urteil birgt Risiken - doch die sollten niemanden davon abhalten, in der Entscheidung eine Stärkung der Arbeitnehmerrechte zu erkennen, kommentiert Larissa Holzki.

EXKLUSIV Deutsche IS-Kinder sollen zurückkehren dürfen. Im Zusammenhang mit deutschen IS-Kämpfern in Syrien und ihren Familien soll nach Informationen von NDR, WDR und SZ erstmals eine Rückkehr nach Deutschland gerichtlich erzwungen werden. Im konkreten Fall geht es um zwei Waisenmädchen im Flüchtlingslager al-Haul, deren Mutter IS-Anhängerin gewesen sein soll. Von Britta von der Heide, Volkmar Kabisch, Georg Mascolo und Amir Musawy

EXKLUSIV Bundesregierung will missbräuchliche Abmahnungen eindämmen. Ein Gesetz soll die Rechte Abgemahnter stärken und sie davor schützen, von dubiosen Akteuren schon für kleinste Verstöße mit Abmahnungen überzogen zu werden. Das Justizministerium will die Zahl der missbräuchlichen Abmahnungen im Wettbewerbsrecht um 50 Prozent senken. Von Jannis Brühl

Saudi-Arabien meldet Drohnenangriffe auf Ölpipeline. Der saudische Energieminister sagte, dies sei nicht nur ein Angriff auf Saudi-Arabien, sondern auf die Sicherheit der Öltransporte in der gesamten Welt. Für den Angriff könnten die schiitischen Huthi-Rebellen aus Jemen verantwortlich sein. Von Paul-Anton Krüger

EXKLUSIV AfD-Basis in Bayern begehrt gegen Parteispitze auf. Die Parteimitglieder fordern, die Parteispitze auf Landesebene neu zu wählen. Als Grund dafür nennen sie die Vorgänge in der zerstrittenen Landtagsfraktion. Der Vorschlag gilt als Kampfansage an Fraktionschefin Katrin Ebner-Steiner. Von Lisa Schnell

3 aus 24 - Meistempfohlen heute

"'Null' ist sowieso eine Illusion". Der Mobilitätsexperte und Ex-Greenpeace-Mitarbeiter Wolfgang Lohbeck erklärt, warum Elektroautos alleine keine Lösung sind. Interview von Max Hägler

Raus bist du. Wer Minderheiten vorwirft, sie würden mit "Identitätspolitik" universale Prinzipien hintertreiben, der sei eingeladen zu einem Gedankenexperiment. Es zeigt, wie brutal unsere Gesellschaft bestimmte Menschen ausschließt. Kolumne von Carolin Emcke

Bahlsen-Erbin bringt Twitter-Nutzer gegen sich auf. Mit Aussagen zur NS-Vergangenheit ihrer Firma sorgt Verena Bahlsen für Empörung. Von Katharina Kutsche

SZ-Leser diskutieren​

Sollte eine Arbeitszeiterfassung verpflichtend sein? Todde1962 kann sich gut vorstellen, dass die neue Maßnahme gegen Überarbeitung hilft: "Wenn die Arbeitszeit der Arbeitnehmer dokumentiert wird, dient es auch deren Schutz". Radulph Kauder denkt nicht, dass die Pflicht zur Erfassung der Arbeitszeit das grundlegende Problem löst: "Ich habe erlebt, wie Überstunden geschliffen wurden, damit man bei Controllings gut da steht. Gefordert ist vielmehr ein Mentalitäts- und Kulturwandel der Arbeitswelt." Diskutieren Sie mit uns.