bedeckt München
vgwortpixel

SZ Espresso:Nachrichten am Morgen - die Übersicht für Eilige

Annegret Kramp-Karrenbauer im Irak

Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) spricht in Bnaslawa mit einem Soldaten der Bundeswehr, der die Ausbildung kurdischer Peschmerga im nordirakischen Kurdengebiet unterstüzt.

(Foto: dpa)

Was wichtig ist und wird.

Was wichtig ist

Kramp-Karrenbauer fordert internationale Sicherheitszone in Syrien. Es wäre das erste Mal in der Geschichte der Bundesrepublik, dass Deutschland eine Initiative zu einer internationalen Militärmission ergreift. Auch die Bundeswehr müsste dann wohl in den Einsatz. Von Stefan Braun, Nico Fried und Paul-Anton Krüger. Der Vorstoß der Verteidigungsministerin ist im Stil verheerend, kommentiert Nico Fried.

Trudeaus Liberale in Kanada erneut stärkste Kraft. Die Partei des amtierenden Premiers hat die Parlamentswahlen gewonnen. Es dürfte aber nicht für die absolute Mehrheit reichen. Mehr dazu

Netanjahu scheitert mit Regierungsbildung. Israels Ministerpräsident konnte keine Mehrheit in der Knesset finden. Jetzt darf sich Konkurrent Benny Gantz versuchen. Zum Bericht

Hunderte in Chile demonstrieren trotz Notstandsverordnung. In der Hauptstadt Santiago löst die Polizei eine Versammlung mit Gewalt auf. Bei den seit einer Woche andauernden Unruhen starben bereits mehrere Menschen. Zur Nachricht

Japan feiert Inthronisierung von Kaiser Naruhito. Japans neuer Kaiser hat in einer von uralten Traditionen geprägten Zeremonie seine Inthronisierung verkündet. Er versichere, im Einklang mit der Verfassung seine Verantwortung als Symbol des Staates und der Einheit des japanischen Volkes zu erfüllen, sagte der 59 Jahre alte Monarch. Hintergründe zu Japans Monarchie liefert Thomas Hahn - mehr dazu mit SZ Plus.

Was wichtig wird

Kremlchef Putin trifft den türkischen Präsidenten Erdoğan. Bei dem in Sotschi am Schwarzen Meer stattfindenden Treffen soll es um die türkische Offensive in Nordsyrien gehen. Putin hatte Erdoğan als Reaktion auf den Einsatz eingeladen. Eine fünftägige Waffenruhe endet an diesem Dienstag um 21 Uhr Ortszeit.

Juncker hält Abschiedsrede im Europaparlament. Der EU-Kommissionspräsident beendet planmäßig am 31. Oktober seine fünfjährige Amtszeit und übergibt an seine Nachfolgerin Ursula von der Leyen. Schon bei seiner wohl letzten Rede bei einem EU-Gipfel wurde Juncker vor Kurzem emotional - und das nicht nur wegen des Brexits.

Entscheidung über Mietendeckel in Berlin fällt. An diesem Dienstag will der rot-rot-grüne Senat die Regelung für 1,5 Millionen vor 2014 gebaute Wohnungen beschließen, um so die sich seit Jahren drehende Aufwärtsspirale bei Bestandsmieten wie bei der Wiedervermietung zu stoppen. Im Kern geht es darum, die Mieten für fünf Jahre einzufrieren.

Frühstücksflocke

Hier wird nicht gespickt! Studierende in Indien haben bei einem Examen Pappkartons über dem Kopf tragen müssen. Die sollten sie vom Betrügen abhalten. Das College hat sich mittlerweile entschuldigt - einer der Direktoren steht trotzdem weiterhin zu der Entscheidung. Mehr dazu