bedeckt München 24°

SZ Espresso:Nachrichten am Morgen - Die Übersicht für Eilige

Kardinal George Pell 2019 in Australien

Kardinal George Pell.

(Foto: AFP)

Was wichtig ist und wird.

Was wichtig ist

Australisches Gericht spricht Kardinal Pell schuldig. Ein Gericht in Melbourne sah es als erwiesen an, dass sich der heute 77-Jährige in den 90er-Jahren an zwei Jungen verging. Das Urteil gegen Pell erging bereits im Dezember - wurde wegen einer verhängten Nachrichtensperre aber erst jetzt bekannt. Pell ist damit bislang der ranghöchste katholische Geistliche, der wegen Missbrauchsvorwürfen verurteilt wurde. Zum Text

Labour-Partei fordert zweites Brexit-Referendum. Die britische Oppositionspartei will aber zuerst für Änderungen am bisherigen Brexit-Plan kämpfen. Bisher hatte Parteichef Corbyn eine Festlegung vermieden, obwohl viele seiner Abgeordneten für ein neues Referendum eintreten. Corbyn ließ offen, zwischen welchen Optionen die Bürger seiner Meinung nach dabei entscheiden sollten. Am Dienstag will sich die britische Premierministerin May erneut zum Brexit äußern. Von Karoline Meta Beisel und Björn Finke

Lügde: Mutter von 15-Jähriger erstattete schon im Frühjahr 2018 Anzeige. Im Missbrauchsfall von Lügde ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen einen weiteren Verdächtigen, der Verbindungen zu den drei inhaftierten Männern gehabt haben soll. Eine Mutter brachte einem Bericht zufolge diesen Fall schon im Frühjahr 2018 zur Anzeige - Monate bevor die Männer inhaftiert wurden. Die Ermittlungen sind damals jedoch eingestellt worden. Von Jana Stegemann

EXKLUSIV Bündnis fordert Parteien auf, sich gegen Populisten zu stellen. Der überparteiliche Zusammenschluss von Gewerkschaften, Umweltverbänden und Jugendorganisationen ruft die proeuropäischen Parteien dazu auf, im Europawahlkampf konkrete Vorschläge zur Zukunft der EU einzubringen. Es solle ein "Wettbewerb um die besten Ideen zur zukünftigen Gestaltung der europäischen Integration" entstehen. Bei der Europawahl werden nationalistischen und EU-feindlichen Parteien Zugewinne vorausgesagt. Von Daniel Brössler

EXKLUSIV Wie Rechte in Europa zum Klimaschutz stehen. Der Berliner Thinktank Adelphi hat für eine Studie angefertigt die 21 stärksten rechten Parteien in Europa untersucht. Fast alle lehnen Klimaschutzmaßnahmen als schädlich für die Wirtschaft und als nutzlos ab. Eine wichtige Ausnahme ist Fidesz in Ungarn. AfD und FPÖ gehören zu den größten Klimaskeptikern. Von Markus C. Schulte von Drach

Irans Außenminister will zurücktreten. Mohammad Dschawad Zarif war maßgeblich an der Aushandlung des Atomabkommens beteiligt. Konservativen in Iran ist er wegen seiner Verbindungen in den USA und seines weltgewandten Auftretens suspekt. Kurz nach seiner Ankündigung verkündet jedoch das Präsidialamt in Teheran: Präsident Rohani akzeptiert den Abgang des Ministers nicht. Von Paul-Anton Krüger

Mehrheit der Kubaner stimmt neuer Verfassung zu. In einem Referendum sprechen sich 86,8 Prozent der Wähler für eine Reform aus. Dabei soll die Amtsdauer des Präsidenten auf zehn Jahre begrenzt, das Amt eines Ministerpräsidenten wieder eingeführt und Privateigentum erlaubt werden. Die Macht der Kommunistischen Partei bleibt unangetastet. Zum Artikel

Was wichtig wird

Vorbereitungen zu Trump-Kim-Gipfel in Vietnam. Der amerikanische Präsident und der nordkoreanische Machthaber wollen in Hanoi zu einem zweiten Treffen zusammenkommen. Losgehen soll es in der Nacht auf Mittwoch. Wie sich die vietnamesische Hauptstadt auf das Ereignis vorbereitet

US-Abgeordnetenhaus will über Notstands-Resolution abstimmen. Die von den Demokraten eingebrachte Resolution hat das Ziel, den von US-Präsident Trump ausgerufenen Notstand an der Grenze zu Mexiko wieder zu beenden. Ein Erfolg der Resolution - die neben der Zustimmung des Senats auch die von Trump bräuchte - ist zweifelhaft.

Präsentation des Guide Michelin. Der Restaurantführer gibt seine Bewertungen für 2019 bekannt. Erstmals fallen die Urteile nicht gegen Jahresende, sondern erst im Februar. Das kommt den Münchner Köchen sehr entgegen - denn in der hiesigen Restaurantszene hat sich zuletzt viel getan, schreibt Franz Kotteder. Wie die Arbeit in einem 3-Sterne-Restaurant aussieht, hat Max Sprick einen Koch gefragt.

Frühstücksflocke

Po-po-po-Popeltroll. Kinder lieben "Paw Patrol", eine unfassbar erfolgreiche kanadische Zeichentrickserie. Sechs debil-niedliche Hunde retten darin Wale, Hühner und Menschen, die in Not geraten sind. Eine Art "Bergdoktor" für Kleinkinder also. Vera Schroeder versucht, die Faszination zu verstehen.