bedeckt München 31°

Nach SPD-Debakel in Hessen:Nahles stärkt Ypsilanti den Rücken

Die auch parteiintern scharf kritisierte hessische SPD-Landesvorsitzende Andra Ypsilanti hat Zuspruch von der stellvertretenden Bundesvorsitzenden Andrea Nahles erhalten.

"Das war ein bitterer Tag für Andrea Ypsilanti und für die hessische SPD und ich bedauere diese Entwicklung sehr. Andrea Ypsilanti wird jetzt die parlamentarischen Möglichkeiten nutzen, um die Politik der SPD Stück für Stück gegen Roland Koch durchzusetzen", sagte Nahles der Süddeutschen Zeitung.

Nahles unterstützte damit die Ankündigung Ypsilantis, zunächst keine neuen Koalitionsversuche mehr zu unternehmen, sondern sich im Landtag in Wiesbaden für Sachentscheidungen Mehrheiten zu suchen.

Diese Option war für Hessen in dem SPD-Vorstandsbeschluss enthalten, mit denen die Bundes-SPD den Landesverbänden freie Hand im Umgang mit der Linkspartei im Westen gibt. Nahles zählt wie Ypsilanti zum linken Flügel der SPD.

Dieser Flügel in der Bundes-SPD befürwortet eine Öffnung hin zur Linken, hatte aber ebenfalls Bedenken, ob dieses Experiment in Hessen funktionieren würde.