Nach den Anschlägen in NorwegenEin traumatisiertes Land

Nach dem furchtbaren Attentat und den Trauermärschen sucht Norwegen zaghaft seinen Weg zurück in den Alltag. Doch noch sind die Opfer nicht zur letzten Ruhe gebettet und noch immer werden Menschen vermisst.

Am Tag vier nach dem furchtbaren Attentat sucht Norwegen zaghaft seinen Weg zurück in den Alltag. Im Osloer Regierungsviertel, wo eine Bombe am Freitag acht Menschen in den Tod gerissen hat, hat das Aufräumen begonnen.

Bild: dpa 26. Juli 2011, 17:322011-07-26 17:32:29 © sueddeutsche.de/dpa/afis/liv