Bahn stoppt Bau – Wie reagiert die Bahn auf das Wahlergebnis?

Bahnchef Rüdiger Grube (im Bild) hat sich dazu entschlossen, die Bauarbeiten am neuen Tiefbau einzustellen - zumindest vorerst. Bis zur Konstitutierung der neuen Landesregierung werde die Bahn "keine neuen Fakten schaffen - weder in baulicher Hinsicht noch bezüglich der Vergabe von Aufträgen", sagte Technik-Vorstand Volker Kefer am Dienstag. Voraussichtlich im Mai werde der Konzern "unmittelbar mit den dann Verantwortlichen offiziell das Gespräch suchen." Experten werten das als heftige Reaktion der Bahn und als Zeichen dafür, dass sie das Projekt Stuttgart 21 beerdigen will. Allerdings würde auch das teuer: Denn zum einen hat sie bereits einiges an Geld investiert, zum anderen müsste der Bahnhof in jedem Fall modernisiert werden, da seit Jahren nichts mehr gemacht wurde.

Bild: dapd 29. März 2011, 11:252011-03-29 11:25:19 © SZ vom 29. März 2011/sueddeutsche.de/mikö/isch