bedeckt München 23°
vgwortpixel

Myanmar:Wie im ersten Semester

Myanmar's new parliament opens

Die Partei der früheren Freiheitskämpferin Aung San Suu Kyi stellt in beiden Kammern eine klare Mehrheit.

(Foto: Hein Htet/dpa)

In Naypyidaw nehmen nach Jahren der Diktatur frei gewählte Abgeordnete ihre Arbeit auf.

So lange hatten die neu gewählten Parlamentarier auf diesen Moment gewartet, dass sie nun, am Morgen des 1. Februar, völlig überwältigt schienen. Das Fernsehen zeigte Bilder, wie Dutzende Abgeordnete am Vormittag freudig, stolz, aber auch etwas nervös in die große Eingangshalle des bombastischen Parlamentsgebäudes in der Hauptstadt Naypyidaw strömten. Manche wirkten wie Studenten im ersten Semester, die nach ihrem Hörsaal suchten. Es fühle sich an wie ein Traum, dass sie nun doch alle hier gelandet seien, um ihr Land zu regieren, sagte der Abgeordnete Khin Maung Myint. Sie müssen sich noch gewöhnen an die großen Stufen, die sie nun Tag für Tag hinaufsteigen werden, um ihren Platz im Plenum des Parlamentsgebäudes in Naypyidaw einzunehmen.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Klimaschutz
Neue Energie
Teaser image
Andriching
Teresa ist tot
Teaser image
Narzissmus
"Er dressierte mich wie einen Hund"
Teaser image
Esther Perel im Interview
"Treue wird heute idealisiert"
Teaser image
Baufinanzierung
Schuldenrisiko Eigenheim