Neues Rheinmetall-Werk:Aufrüsten wird Chefsache

Neues Rheinmetall-Werk: "Zum Wohl unseres Landes": Bundeskanzler Olaf Scholz in Unterlüß.

"Zum Wohl unseres Landes": Bundeskanzler Olaf Scholz in Unterlüß.

(Foto: Philipp Schulze/dpa)

Der Kanzler und Dänemarks Ministerpräsidentin setzen den Spatenstich für eine neue Munitionsfabrik. Es ist ein Signal an Russland - und die Verbündeten.

Von Georg Ismar, Unterlüß

Dem Kanzler scheint der Termin so wichtig zu sein, dass er viel zu früh auftaucht - fast 30 Minuten vor dem Zeitplan. Er ist zusammen mit Verteidigungsminister Boris Pistorius zum Fliegerhorst Faßberg geflogen, von dort geht es per Limousine weiter zu einem Unternehmen, dessen Aktienkurs nach Nato-kritischen Aussagen von Donald Trump auf ein Allzeithoch von 349 Euro geklettert ist. Und auf das auch Olaf Scholz dringend angewiesen ist, wegen all der unerfreulichen Entwicklungen von der Ukraine bis zu den USA.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusSicherheitspolitik
:Zahlt oder sterbt

Donald Trump stellt die Nato und die transatlantische Sicherheitsarchitektur infrage. Seine Republikaner zucken nur mit den Achseln.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: