Reportage über Mossul:Der Angriff

Lesezeit: 9 min

Federal police forces members take a selfie in Qayyara, south of Mosul

Irakische Soldaten machen ein Selfie in der Stadt Qayyarah, südlich von Mossul.

(Foto: Alaa Al-Marjani/Reuters)

Kilometer um Kilometer kämpft sich Iraks Armee nach Mossul vor, um die Stadt vom IS zu befreien. Unterwegs mit der 15. Infanterie-Division.

Von Paul-Anton Krüger

Es ist noch kühl, aber die Sonne über der Halbwüste wärmt schon jetzt, um kurz nach sechs. Der Soldat Ali Hussein Kazam hat schlecht geschlafen, die ganze Nacht über ratterten Hubschrauber am Himmel, wurden Artilleriegranaten in Richtung Front abgefeuert, 30 Kilometer entfernt. Erst ein Schuss, dann meist eine Salve. Und jedesmal zitterte das Feldbett des Soldaten.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Familienküche
Essen und Trinken
»Es muss nicht alles selbstgemacht sein«
Elternschaft
Mutterseelengechillt
We start living together; zusammenziehen
Beziehung
"Die beste Paartherapie ist das Zusammenleben"
Porsche-Architektur
Willkommen im schwäbischen Valley
Morning in our home; alles liebe
Beziehung
Wenn der einseitige Kinderwunsch die Beziehung bedroht
Zur SZ-Startseite