Mord an Olof Palme: JahrestagSchwedens offene Wunde

Vor 25 Jahren wurde der schwedische Ministerpräsident Olof Palme erschossen - noch immer fahndet die Polizei nach dem Mörder. Unter Verdacht stehen die CIA, die internationale Waffenlobby und ein Kleinkrimineller. Die Geschichte eines Traumas - in Bildern.

Der schwedische Ministerpräsident Olof Palme kommt am Abend des 28. Februar 1986 gerade mit seiner Frau aus dem Kino, als ein Mann aus nächster Nähe zweimal auf ihn schießt. Der Attentäter kann fliehen, der 59-jährige Palme stirbt kurz darauf in einem Stockholmer Krankenhaus. Er war ohne Leibwächter unterwegs gewesen.

Bild: picture-alliance / dpa/dpaweb 28. Februar 2011, 10:542011-02-28 10:54:47 © sueddeutsche.de