bedeckt München
vgwortpixel

Moldau:Premier  nominiert

Nach dem Sturz der Koalition in der Republik Moldau soll nun der frühere Finanzminister Ion Chicu eine Regierung bilden. Der russlandfreundliche Präsident Igor Dodon schlug seinen 47 Jahre alten Berater am Mittwoch als Regierungschef vor. Am Vortag war die Regierung der pro-europäischen Ministerpräsidentin Maia Sandu nach fünf Monaten im Amt an einem Streit um den Posten des Generalstaatsanwalts zerbrochen. Das verarmte Land kommt seit Monaten nicht zur Ruhe, nachdem die als korrupt verschriene Vorgängerregierung im Februar die Parlamentswahl verloren hatte. Am Dienstag entzog das Parlament Sandu das Vertrauen. Der parteilose Chicu warf der EU vor, Moldau mit einem Abkommen über eine engere Zusammenarbeit in einen "katastrophalen Zustand" gestürzt zu haben. Unter Dodon nähert sich Moldau Russland an.