Mission in MoskauWie Adenauer die letzten Kriegsgefangenen auslöste

1955 flog Bundeskanzler Adenauer in die Sowjetunion - eine heikle Reise, bei der sich die deutsche Delegation mit Olivenöl für Trinkgelage wappnete. Historische Fotos der Mission in Moskau.

Am 8. September 1955 flog Bundeskanzler Konrad Adenauer in die Sowjetunion - eine heikle Reise im Kalten Krieg, die zu einem großen außenpolitischen Erfolg des ersten bundesdeutschen Regierungschefs wurde.

Auf diesem Foto sind Gäste und Gastgeber zu sehen, u. a.: KPdSU-Generalsekretär Nikita Chruschtschow im hellen Anzug, links daneben Adenauer sowie links vorne der legendäre sowjetische Außenminister Wjatscheslaw Molotow.

Bild: dpa 8. September 2015, 12:592015-09-08 12:59:50 © SZ.de/odg/mane