bedeckt München

Missbrauchsvorwürfe:Unfriedensstifter

French troops stand at the airport runway in Bangui

Seit Ende 2013 sichern französische Truppen den Flughafen in Bangui.

(Foto: Reuters)

Der Krieg in der Zentralafrikanischen Republik war lange vergessen. Nun sollen UN-Soldaten Kinder missbraucht haben.

Von Isabel Pfaff

Immer wieder wird er vergessen, der Krieg in der Zentralafrikanischen Republik. Dabei haben die schweren Kämpfe zwischen muslimischen und christlichen Milizen seit Ende 2012 nicht aufgehört. Jetzt kommt zum Vergessen noch Missbrauch und womöglich auch Vertuschung hinzu: Französische Peacekeeper, die unter UN-Mandat im Land für Frieden sorgen und Zivilisten schützen sollen, haben offenbar mehrere Kinder sexuell missbraucht. Das geht aus einem internen Untersuchungsbericht der Vereinten Nationen hervor. Demnach sollen französische Soldaten Kinder zwischen neun und 13 Jahren gegen Essen oder Geld zu Sex gezwungen haben.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Michael Stipe
Michael Stipe
"Es ist aufregend. Und grauenhaft"
actout
Initiative #actout
"Wir sind schon da"
Coins sorted by value Copyright: xAlexandraxCoelhox
Geldanlage
Warum ETF-Anleger jetzt aktiv werden müssen
Relationship problems, autumn park; selbsttäuschung
Partnerschaft
"Bin ich authentisch oder fange ich an zu täuschen?"
Freundinnen
Corona und Freundschaft
Es waren einmal zwei Freundinnen
Zur SZ-Startseite