Religion:Ein Beben in der evangelischen Kirche

Religion: Die Sexualmoral in der evangelischen Kirche ist weniger rigide, aber die Frage ist dennoch: Gibt es spezielle evangelische Faktoren, die Missbrauch ermöglicht haben?

Die Sexualmoral in der evangelischen Kirche ist weniger rigide, aber die Frage ist dennoch: Gibt es spezielle evangelische Faktoren, die Missbrauch ermöglicht haben?

(Foto: Florian Gaertner/photothek.net v/imago images/photothek)

Beim Thema sexueller Missbrauch dominierten jahrelang die Katholiken die Schlagzeilen. Das könnte sich nun ändern - am Donnerstag stellt ein großer Forschungsverbund die erste bundesweite Studie zur Aufarbeitung bei den Protestanten vor.

Von Annette Zoch

Missbrauch ist vor allem ein Problem der katholischen Kirche - dieser männerbündischen, hierarchischen und sexuell verklemmten Organisation. Bei den gleichberechtigten, geschwisterlichen und liberalen Protestanten hingegen kam es höchstens zu bedauerlichen Einzelfällen. Viele Jahre lang haben evangelische Kirchenleitende dieses Narrativ hochgehalten. Doch stimmt das auch?

Zur SZ-Startseite

SZ Plus"The Woman in the Wall" bei Paramount+
:Alte Wunden

Die BBC-Serie "The Woman in the Wall" erzählt von einem der schlimmsten Verbrechen der katholischen Kirche.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: