Finanzpakete der Bundesregierung:Milliarden für die Seele

Lesezeit: 4 min

Finanzpakete der Bundesregierung: Herren über viel Geld: Wirtschaftsminister Robert Habeck von den Grünen und Finanzminister Christian Lindner, FDP, einigen sich auf ein Milliarden-Paket für Energie und Klima.

Herren über viel Geld: Wirtschaftsminister Robert Habeck von den Grünen und Finanzminister Christian Lindner, FDP, einigen sich auf ein Milliarden-Paket für Energie und Klima.

(Foto: Stefan Boness/imago)

Die Grünen feiern die Einigung in der Bundesregierung, 200 Milliarden Euro für Klimaschutz und Energiesicherheit bereitzustellen. Dagegen regt sich in der SPD Widerstand gegen das Sondervermögen für die Bundeswehr.

Von Constanze von Bullion, Henrike Roßbach und Mike Szymanski, Berlin

Die Botschaft war nicht zu überhören. "Das nenne ich einen Erfolg", twitterte die Grünen-Fraktionsvize Lisa Paus. Gemeint war das 200-Milliarden-Euro-Paket für Klimaschutz und Energiesicherheit, auf das sich Wirtschaftsminister Robert Habeck am Wochenende mit Finanzminister Christian Lindner verständigt hat. Die Mittel sollen die Energiewende voranbringen, in den klimaneutralen Umbau von Industrie und Verkehr investiert werden und in Gebäudesanierung - aber Deutschland angesichts des Ukraine-Kriegs auch unabhängiger von Energieimporten aus Russland machen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Beautiful redhead with dog; single
Liebe und Partnerschaft
»Manche Menschen haben große Angst, allein zu sterben«
SZ-Magazin
Patti Smith im Interview
"Ich gehe mit den Verstorbenen, die ich liebe, durchs Leben"
Menopause
Große Krise oder große Freiheit?
Digitale Welt und Psyche
Mehr, mehr, mehr
fremdgehen
Untreue
"Betrogene leiden unter ähnlichen Symptomen wie Traumatisierte"
Zur SZ-Startseite