bedeckt München 17°

Migranten:Mehr als 450 Gerettete auf der "Sea-Watch 4"

Die Sea-Watch 4 hat nach dem sechsten Rettungseinsatz im Mittelmeer binnen dreier Tage 455 Flüchtlinge an Bord. In der Nacht auf Sonntag rettete die Besatzung weitere 51 Migranten, so die Organisation Sea-Watch auf Twitter. Das Schiff brauche dringend einen sicheren Hafen für die Geretteten. Die Besatzung wurde Zeuge von Misshandlungen von Flüchtlingen durch die libysche Küstenwache. Sea Watch veröffentlichte ein Video, auf dem Personen, die den von der EU geförderten libyschen Einheiten angehören sollen, von einem Motorboot aus auf Flüchtlinge in einem Schlauchboot einschlagen, um sie zur Umkehr zu zwingen. Derweil erreichte die Ocean Viking von SOS Méditerranée mit 236 Geretteten an Bord den Hafen von Augusta in Sizilien.

© SZ vom 03.05.2021 / epd
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema