Nordrhein-Westfalen: "Ich wollte sie alle töten!"

Nordrhein-Westfalen: Viel Zeit verbringt Maan D. vor dem Computer. Da erst will er begriffen haben, was "der wahre Islam" sei.

Viel Zeit verbringt Maan D. vor dem Computer. Da erst will er begriffen haben, was "der wahre Islam" sei.

(Foto: Christoph Reichwein/DPA)

Der IS-Anhänger Maan D. gesteht vor dem Oberlandesgericht Düsseldorf mehrere Bluttaten in Duisburg. Dabei erzählt er auch, wie und wo er sich radikalisiert hat.

Von Christian Wernicke, Düsseldorf

Meist starrt er auf den Boden. Manchmal schaut der Angeklagte für eine Sekunde nach links hinauf zum Richter. Aber den Blick nach rechts, wo der Vater seines ersten Opfers sitzt und sich verzweifelt mit den Fingern beider Händen das Gesicht durchfurcht, riskiert der Mann im dunkelgrünen Shirt nie.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusSZ-Serie "Ungeklärt"
:Die "Spur Jimmy"

Ein Mann steht in Köln vor Gericht, er soll jemanden ermordet haben - vor mehr als drei Jahrzehnten. Die Zeugen sind tot oder dement. Wie findet man jetzt noch die Wahrheit?

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: