bedeckt München 29°

Hochwasser:"Wir werden Sie nicht vergessen"

Germany's Chancellor Merkel visits flood-stricken Bad Muenstereifel

"Wir werden Sie nicht vergessen": Angela Merkel und Armin Laschet besuchten erst die vom Hochwasser besonders stark verwüsteten Stadtteile von Bad Münstereifel, ehe sie im Stadtzentrum eine kurze Rede hielten - an Pulten, die auf Schlamm standen.

(Foto: WOLFGANG RATTAY/REUTERS)

Nachdem die Pegel zurückgegangen sind, kommen täglich Politiker in die vom Wasser verwüsteten Orte. In Bad Münstereifel verspricht Angela Merkel schnelle Unterstützung. Und Armin Laschet ballt die Faust, zumindest kurz.

Von Roman Deininger, Bad Münstereifel

Wenn man ganz oben auf der Stadtmauer den Blick schweifen lässt, über die schmucken Dächer von Bad Münstereifel und die grünen Hänge rundherum, könnte man die Katastrophe für einen Moment fast vergessen. Unten in den Fachwerksgassen, in denen Angela Merkel und Armin Laschet gerade die Verwüstung inspizieren, besteht diese Möglichkeit nicht. Die Bundeskanzlerin und der nordrhein-westfälische Ministerpräsident begutachten am Dienstagmittag die Stümpfe der Mauern, die den kleinen Fluss Erft hätten in seinem Bett halten sollen. Der Gewalt des Wassers waren sie nicht gewachsen, eine regelrechte Sturmflut ergoss sich durch die Fußgängerzone. Wo sich im Juli sonst Touristen tummeln, räumen nun Bagger Schlamm, Schrott und Trümmer weg. Die Stadt, sagt Merkel, sei "so schwer getroffen, dass es einem wirklich die Sprache verschlägt". 26 Menschen haben im Kreis Euskirchen, in dem Bad Münstereifel liegt, durch die Fluten ihr Leben verloren.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Coronavirus: Ein Kind mit einer Atemschutzmaske
Pandemie
Was Long Covid bei Kindern bedeutet
Justiz
Auf dem rechten Auge blind?
Thema: Impfung. Hand mit Spritze vor einem Oberarm Bonn Deutschland *** subject vaccination hand with syringe in front
Corona
Keine Nebenwirkung, kein Impfschutz?
Utøya, Cecilie Herlovsen
Attentat in Norwegen
Wie es den Utøya-Überlebenden heute geht
Wirtschaft
Wird München das neue Silicon Valley?
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB