Leserdiskussion:Sollten Corona-Maßnahmen an Zahlen gekoppelt werden?

Innenstadt von Essen, Wintereinbruch, viel Neuschnee und Tagestemperaturen unter minus 5 Grad, leere Fussgängerzone, Ke

Wer eine "stabile" Sieben-Tage-Inzidenz von 35 vorweist, darf beginnen, Geschäfte zu öffnen. Wer über 50 liegt, soll wieder schließen. Dieses neue Gewicht der Zahlen sei "stilbildend", sagte Angela Merkel.

(Foto: imago images/Jochen Tack)

Kanzlerin Merkel will künftig Lockerungen oder Verschärfungen der Pandemiemaßnahmen nicht mehr von Konsensentscheidungen der Bundesländer abhängig machen, sondern von der konkreten Zahl ihrer Neuinfektionen.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB