Merkels Rückzug:Einatmen, ausatmen

Merkels Rückzug: Bundeskanzlerin Angela Merkel

Bundeskanzlerin Angela Merkel

(Foto: AFP)

Ja, ist denn das zu glauben? Angela Merkel kündigt den Anfang vom Ende ihrer Kanzlerschaft an. Eigentlich soll es erst in drei Jahren soweit sein. Aber die Dynamik lässt sich jetzt schon nicht mehr kontrollieren. Über einen Montag im Herbst.

Von Nico Fried und Robert Roßmann

Sie ist schon seit einiger Zeit fertig. Angela Merkel hat alles gesagt, was sie sagen wollte. Jetzt steht sie am Montagmittag in der CDU-Zentrale und schweigt. Volker Bouffier redet über die Wahl in Hessen. Das kennt sie alles schon, es ist unwahrscheinlich, dass sie ihm zuhört, auch wenn es so aussehen soll. Ihr Blick schweift ziellos durch das Konrad-Adenauer-Haus. Und plötzlich sieht man, wie die Kanzlerin tief durchatmet. So wie man erst wieder durchatmen kann, wenn sich Aufregung gelegt hat.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Symbolbilder - Inflationsrate
Konjunktur
Preissteigerungen im schlechtesten Moment
Patientenrückgang in Kliniken
Corona-Politik
Es reicht mit der falschen Rücksichtnahme
Elderly person with a toothache; Zaehneknirschen
SZ-Magazin
»Angst macht Stress, Stress macht Zähneknirschen«
Lockdown in der Corona-Pandemie: Geschlossener Weihnachtsmarkt in Dresden
Covid-19
Lockdown - jetzt sofort!
´Unzensiert · Bushidos Wahrheit" auf Amazon Prime Video
Amazon-Serie "Unzensiert"
Bushido als gebrochener Held
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB