Mecklenburg-Vorpommern:Nahtloser Übergang

SPD-Sonderparteitag in MV

2008 wurde Manuela Schwesig Sozialministerin unter dem Ministerpräsidenten Erwin Sellering, nun tritt sie dessen Nachfolge in Schwerin an.

(Foto: Jens Büttner/dpa)

Manuela Schwesig übernimmt den Vorsitz der Landes-SPD von ihrem Förderer Erwin Sellering - und klingt bei ihrer Antrittsrede schon wie eine dynamische Landesmutter.

Von Thomas Hahn, Linstow

Einmal kam die Traurigkeit zurück. Sie erfasste Manuela Schwesig wie ein Windstoß am Podium des außerordentlichen SPD-Landesparteitags in Linstow, Mecklenburg-Vorpommern, als sie ihre Ansprache zum Abschied des schwer erkrankten Ministerpräsidenten und Partei-Vorsitzenden Erwin Sellering hielt. Manuela Schwesig war bis dahin gut durchgekommen durch ihre sachliche Lobrede. Aber als sie ihrem Förderer persönlich danken wollte, brach die Stimme. Tränen traten in die Augenwinkel und eine kleine Gefühlswelle hätte fast den zweiten Teil des Satzes fortgespült: "... für dein Vertrauen und deine Freundschaft."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Utting: Coach für Schönste Ordnung: Gunda Borgeest
Ordnung
"Scham ist ein großes Thema beim Aufräumen"
Lena Meyer Landrut; Lena Mayer-Landrut
Lena Meyer-Landrut
"Eine ständige Faust ins Gesicht"
Reden wir über Geld
"Die Bio-Elite verschärft die Ungleichheit"
mann,pool,muskulös,selbstverliebt,selfie,männer,männlich,schwimmbad,schwimmbecken,swimming pool,swimmingpool,muskeln,fot
Psychologie
"Menschen mit narzisstischer Struktur sind sehr gut darin, Teams zu spalten"
pflege,fürsorge,fürsorge,altenheim,altenpflege *** care & charity,care,nursing home ,old care jza-gxx
Prozess
"Die Angst wird immer mit uns mitgehen"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB