bedeckt München
vgwortpixel

9. und 10. November 1989:Die Chronik des Mauerfalls

  • Anfang November 1989 steht die DDR-Führung unter massivem Druck. Immer mehr DDR-Bürger fliehen in den Westen, die Proteste gegen das Regime werden vehementer und die Bürgerrechtsbewegung stärker.
  • Auf einer dreitägigen Sitzung vom 8. bis 10. November will das Zentralkomitee der SED die Lage wieder in den Griff bekommen - unter anderem durch die Einführung neuer Reisebestimmungen. Doch es kommt anders als geplant.
  • In unserem historischen Liveblog zeichnen wir die dramatischen Ereignisse um den Mauerfall nach.
  • Neben zahlreichen Zeitungsartikeln und Videoaufnahmen aus der Zeit waren uns dabei vor allem diese zwei Bücher eine wertvolle Hilfe: Hans-Hermann Hertle: Sofort, unverzüglich. Die Chronik des Mauerfalls, Christoph Links Verlag, Berlin 2019 und Ilko-Sascha Kowalczuk: Endspiel. Die Revolution von 1989 in der DDR. C.H.Beck-Verlag, München 2009.

Verfolgen Sie alle Entwicklungen hier im Liveblog:

TICKAROO
Demokratie "Das Leben in der DDR war manchmal auf eine bestimmte Art fast bequem"

30 Jahre Mauerfall

"Das Leben in der DDR war manchmal auf eine bestimmte Art fast bequem"

Mehr als die Hälfte ihres Lebens hat Bundeskanzlerin Angela Merkel in der DDR verbracht. Im Interview spricht sie über Indoktrination in der Schule, ihre Lieblingsbücher als Kind und die Chancen der Freiheit.   Interview von Nico Fried und Cerstin Gammelin, Berlin