bedeckt München 26°

Maskenaffäre:Spahn belastet Nüßlein schwer

Bundestag

Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) gab Auskunft über die Rolle des Bundestagsabgeordneten Georg Nüßlein bei Maskengeschäften.

(Foto: Kay Nietfeld/dpa)

In der Affäre um heimliche Provisionen für CSU-Politiker bei Maskendeals hat Gesundheitsminister Spahn als Zeuge ausgesagt. Die Ermittler sehen sich offenbar in ihrem Verdacht bestärkt.

Von Markus Grill und Klaus Ott, Berlin

Staatsanwälte und Kriminalbeamte, die Jens Spahn (CDU) aufsuchen, das lässt aufhorchen. Gibt es da etwa noch eine Affäre um den Bundesgesundheitsminister, der wegen teurer Corona-Schnelltests und noch teurerer Maskenkäufe ohnehin schon Ärger genug hat? In diesem Fall nicht. Die Ermittler, die Spahn kürzlich vernommen haben, waren nicht hinter dem Minister her. Sondern hinter zwei CSU-Politikern, die bei Maskendeals heimlich kassiert hatten.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Magaluf auf Mallorca Spanien im zweiten Jahr der Corona-Pandemie Hochsaison Sommer 2021 -;Magaluf auf Mallorca Spanien
Corona-Impfung
Wer warten will, muss eben auch warten
Liebes PictureDesk,
die Fotos bitte in die Ligthbox S3 stellen, 
Bilder zeigen den neuen... Panzer.
Fotograf ist Mike Szymanski.
Schützenpanzer Puma und Menschen
Bundeswehr
Fürchtet euch nicht
Girl with bangs and protective face mask staring while standing at park model released Symbolfoto AMPF00109
Covid-19
Was die Pandemie mit dem Immunsystem gemacht hat
Mann mit toter Tochter
Durch alle Instanzen
Julia ist nicht mehr da
Niedersachsen
Baby, ich bin gleich bei dir
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB