Abschied aus dem Bundestag:„Ich fühle mich auf der richtigen Seite der Geschichte“

Lesezeit: 3 min

Marie-Agnes Strack-Zimmermann (FDP) verlässt den Deutschen Bundestag. (Foto: Friedrich Bungert/Friedrich Bungert)

Als Vorsitzende des Verteidigungsausschusses hat Marie-Agnes Strack-Zimmermann mit Verve für die Unterstützung der Ukraine gekämpft. Jetzt wechselt die FDP-Politikerin ins Europaparlament.

Von Georg Ismar, Paul-Anton Krüger, Berlin

Wenn sie nun ihr Büro hier im Bundestag verlässt, darf der beige Gefechtshelm nicht fehlen. Den hat sich Marie-Agnes Strack-Zimmermann extra für die Reisen in die Krisengebiete dieser Welt anfertigen lassen, ein Modell von Armor Source, „made in USA“, steht auf der Innenseite. Ihre bisherigen politischen Schwerpunkte werden auch sonst am Inventar im Büro deutlich: ein Panzermodell steht auf einer Kommode, ein Eurofighter auf dem Schreibtisch.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusMeinungPro und Contra
:Braucht es die Schuldenbremse noch?

Am Etat für 2025 könnte die Ampel scheitern. SPD und Grüne wollen dem Staat mehr Geld geben. Die Liberalen lehnen das ab. Wer hat Recht?

Kommentare von Henrike Roßbach und Georg Ismar

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: