bedeckt München
vgwortpixel

Mali:Mehr als 50 Tote bei  Angriff

Bei einem Überfall mutmaßlicher Islamisten auf einen Armee-Stützpunkt im Süden Malis sind mindestens 53 Soldaten und ein Zivilist ums Leben gekommen. Das teilte ein Regierungssprecher am Samstag mit. Nach Angaben der Streitkräfte fand der Angriff auf den Stützpunkt im Gebiet Indelimane an der Grenze zu Niger statt. Die EU zeigte sich solidarisch mit Mali und den Betroffenen. "Unsere Gedanken sind bei den Opfern und ihren Verwandten", sagte eine Sprecherin der EU-Außenbeauftragten Federica Mogherini. In Mali beteiligen sich bis zu 1100 Bundeswehrsoldaten an einem UN-Stabilisierungseinsatz sowie an der Ausbildung malischer Soldaten.