bedeckt München
vgwortpixel

Malawi:"Tippex"-Wahlen annulliert

Das Verfassungsgericht in Malawi hat das Ergebnis der Präsidentschaftswahlen 2019 für ungültig erklärt. Es habe "systematische und schwere" Unregelmäßigkeiten gegeben. Das Urteil kippt die Erklärung der Wahlkommission, wonach Peter Mutharika mit knapp 39 Prozent der Stimmen gewonnen haben soll. Nach den Wahlen im Mai protestierten Tausende gegen die sogenannte Tippex-Wahl. Die Wahlkommission gab im Sommer zu, dass die Ergebnisse mithilfe der weißen Korrekturflüssigkeit überschrieben und 1,4 Millionen der insgesamt 5,1 Millionen Stimmen manipuliert worden waren. Das Gericht ordnete nun an, dass die Wahlen innerhalb von fünf Monaten wiederholt werden müssen.

© SZ vom 05.02.2020 / areu
Zur SZ-Startseite