Den regierungsunfähigen König blödsinnig genannt

"Man kann doch dem Volke nicht zumuten, dass es die Ehrfurcht, Liebe und Achtung, die es dem genialen König Ludwig II. auch im Unglück nicht versagte, auf einen unheilbar blödsinnigen Prinzen überträgt!"

Anton Memminger, in der Bayerischen Landeszeitung am 20. Juni 1886. Kurz zuvor war Bayerns König Ludwig II. (re.) tot aus Starnberger See geborgen wurden. Thronfolger wurde dessen regierungsunfähiger Bruder Otto (li.), der damals schon mehrere Jahre in psychiatrischer Behandlung war, worauf Memminger Bezug nahm. Der Publizist (und spätere Antisemit) wurde für den Text wegen Majestätsbeleidigung verurteilt.

Bild: Süddeutsche Zeitung Photo 16. April 2016, 10:032016-04-16 10:03:41 © SZ.de/kjan