Tirade gegen Kaiser, Gott und Geistlichkeit

"Ich scheiße auf Seine Majestät den Kaiser, auf unseren Herrgott und die Pfaffen (...) Seine Majestät und der Herrgott sollen mich alle am Hintern lecken!"

Ferdinand Prohaska war ein Landstreicher, der sich 1906 in Salzburg darüber aufregte, wegen Bettelei arretiert zu werden. So kam die Tirade zustande, die streng bestraft wurde. Der Mann wurde zu einem Jahr Kerkerhaft verurteilt.

Die Fälle von Majestätsbeleidigung des österreichischen Kaisers Franz Joseph I. hat der Historiker Philip Czech dokumentiert in seinem Buch "Der Kaiser ist ein Lump und Spitzbube" (Böhlau Verlag, ISBN 978-3-205-78501-9).

Bild: Süddeutsche Zeitung Photo 16. April 2016, 10:032016-04-16 10:03:41 © SZ.de/kjan